Tierquäler am Löschteich in der Unteren Grub
Frösche gefoltert und zerhackt

Im Löschteich in der Unteren Grub tummeln sich zahlreiche Tiere. Doch nun wurden Frösche Opfer von Tierquälern.
  • Im Löschteich in der Unteren Grub tummeln sich zahlreiche Tiere. Doch nun wurden Frösche Opfer von Tierquälern.
  • Foto: Wolfgang Ott
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Gutach (st). Der Löschteich in der Unteren Grub hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr zu einem beliebten Biotop für allerlei Tiere entwickelt. Unter anderem wurden dort schon Ringelnattern, Frösche, Kröten, Enten und zahlreiche verschiedene Wasserinsekten entdeckt. Viele Anwohner und Besucher erfreuen sich an dem Artenreichtum, der dort anzutreffen ist. Doch in jüngster Zeit sind mehrfach bis zu drei Jungen dort aufgefallen, die Frösche und Kröten aus dem Wasser fischten, heißt es in einer Pressemitteilung des Bürgermeisteramts.

Zehn Frösche lagen am Ufer

"Die Gemeindeverwaltung wurde nun darüber informiert, dass am Löschteich in der Unteren Grub grausame Tierquälereien stattgefunden haben", so die Presseinformation. "Bis zu zehn Frösche lagen bis ins Kleinste zerstückelt am Uferrand. Der Anblick dieser bedauernswerten Lebewesen ist völlig unbegreiflich und eine wirklich grausame Tat!"

Bestrafung

Die Verwaltung weist darauf hin, dass die Tiere unter Naturschutz stehen und in ihrem natürlichen Verhalten weder gestört, geschweige denn getötet werden dürfen. Tierquälereien und Verstöße gegen das Naturschutzgesetz würden entsprechend geahndet und bestraft. Die Fotos der zerstückelten Frösche lägen vor und seien wirklich schockierend.

Wer kann Hinweise geben?

Deshalb nun der Aufruf: Wer hat etwas gesehen? Wer kann Hinweise geben, die zur Aufklärung führen? Auch vertrauliche Hinweise nimmt der Gutacher Hauptamtsleiter Fritz Ruf unter der Telefonnummer 07833/938888 entgegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen