Online-Kandidatentalk zur Bundestagswahl
Bunt gemischte Gäste

2Bilder

Kehl (st). Wie positionieren sich die Kandidaten aus dem Wahlkreis Offenburg sechs Tage vor der Wahl? Was sagen sie zu Klimaschutz, Digitalisierung, Integration, Rassismus und gleichberechtigter Teilhabe? In einer Podiumsrunde am Montag, 20. September, stellen sie sich den Fragen des Moderatorenteams und der Zuschauer. Ein Musikbeitrag aus Gambia von Warrior Singhateh rundet das Event ab, das von 18 bis 20 Uhr live auf der Youtubeseite „Gemeinsam Stark Ortenau“

übertragen wird.

Der Einladung des Demokratieprojekts "Gemeinsam Stark Ortenau" des Diakonischen Werks folgen Simon Bärmann (Linke), Peter Cleiss (Die Basis), Martin Gassner-Herz (FDP), Matthias Katsch (SPD), Cornelius Lötsch (Die Partei), Johannes Rothenberger (vertritt Wolfgang Schäuble/CDU) und Thomas Zawalski (Grüne).

Moderator Felix Neumann führt - unterstützt durch die Onlinemoderatoren Anton Umhey und Jonas Schiewe - durchs Programm. Er bittet dabei wechselnde Gäste mit aufs Podium, darunter Vertreter von "Fridays for Future Ortenau" und des interkulturellen Jugendbeirats der Diakonischen Werks Kehl. Auch ein Vertreter der LGBTIQ-Community wird auf dem Podium Platz nehmen. Aus Kurzinterviews mit den Gästen werden Fragen an die Kandidatenrunde gestellt und diese diskutiert.

Kommentare und Statements sind auch auf Youtube erwünscht. Diese werden fortlaufend an die Moderation und Gäste weitergegeben. Das Team des Juke Kehl um Heiko Borsch überträgt den Livestream mit mehreren Kameras aus dem Herzen der Stadt. Der Talk kann im Nachgang weiter angeschaut werden und bleibt auf Youtube.

Seit 2019 bringen sich im Diakonischen Werk junge Menschen mit multikulturellem Hintergrund in die Planung und Gestaltung von Angeboten ein. Diese reichen von Kultur- und Kreativworkshops bis zu Thementalks über Rassismus oder Umwelt. Zuletzt talkte das Team in Instagram-Lives mit Carsten Pfundstein vom Label Kehl meine Heimat und mit Jasna vom Unverpackt-Laden LoLo, der im Oktober im Village Kehl eröffnet. An einer Umfrage des Projektteams zu Rassismus hatten sich im Sommer 200 junge Menschen aus Kehl beteiligt. Die Ergebnisse daraus werden in den Wahltalk mit einfließen. Im Fragebogen wurden die Teilnehmer gebeten die Toleranz Kehls und Deutschlands mit jeweils einer Note zu bewerten.

Das Projekt wird geleitet von Felix Neumann und Fenja Becherer und finanziert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem Diakonischen Werk im Evangelischen Kirchenbezirk Ortenau.

Moderator Felix Neumann
Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen