Klimaliste kandidiert für Landtagswahl
Ein Kandidat für Wahlkreis Kehl

V. l.: René Daikeler, Anke Hofmann, Sasbach (ein Haushalt), Direktkandidat Markus Schmoll (im Handydisplay) sowie Regina Steinmann
  • V. l.: René Daikeler, Anke Hofmann, Sasbach (ein Haushalt), Direktkandidat Markus Schmoll (im Handydisplay) sowie Regina Steinmann
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Kehl (st). Für die Landtagswahl am 14. März in Baden-Württemberg will es eine neue Partei wissen, ob sie in den Landtag einziehen kann. „Klimaliste Baden-Württemberg“ heißt sie und existiert seit Ende September. Inzwischen konnten schon in der Hälfte der Wahlkreise von insgesamt 70 in ganz Baden-Württemberg Aufstellungsversammlungen stattfinden. In ihnen wird auch der jeweilige Direktkandidat gewählt.

Markus Schmoll kandidiert für Wahlkreis Kehl

Nun war es nach den Landtagswahlkreisen Lahr und Offenburg nun auch in Kehl soweit; denn am vergangenen Freitag konnte eine Aufstellungsversammlung, wenn auch coronabedingt in kleinem Kreis, stattfinden. Als Direktkandidat hat sich der gebürtige Bühler Markus Schmoll aufgestellt und wurde einstimmig gewählt.

Schmoll, Jahrgang 1987 und Elektroingenieur, bekennt sich klar zum Pariser Klimaabkommen, der dort verankerten 1,5-Grad-Grenze, und fordert eine entsprechend klare Ausrichtung politischer Entscheidungen daran. „Die Klimakrise ist auch bei uns im Südwesten immer deutlicher spürbar und sie wird zu einer zunehmenden Belastung der jungen Generation“, so Schmoll, „Wir wollen keine Konkurrenz zu den Grünen aufbauen, wir wollen sie vielmehr an ihre eigenen Werte erinnern und bestenfalls gemeinsam eine klimagerechte Politik gestalten. Dazu kann sich übrigens jede demokratische Partei eingeladen fühlen“.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen