14. November 2017, 18:24 Uhr | 0 | 6 Leser

Nächtlicher Ersatzbusverkehr auf der Tramstrecke ab Kehl
Im Advent wird die Taktfrequenz deutlich erhöht

Vom 20. bis 23. November werden in der Nacht die Oberleitungen der Tram gewartet. Deshalb wird ein Ersatzbusverkehr angeboten.
Vom 20. bis 23. November werden in der Nacht die Oberleitungen der Tram gewartet. Deshalb wird ein Ersatzbusverkehr angeboten. (Foto: Stadt Kehl)

Kehl (st). Die Tramstrecke zwischen Kehl und der Haltestelle Aristide Briand muss von Montag bis einschließlich Donnerstag, 20. bis 23. November, jeweils in der Nacht gesperrt werden. Grund sind Instandhaltungsarbeiten an den Oberleitungen, teilt die Stadt Kehl mit. Ersatzbusse verkehren jeweils ab 21 Uhr.

Im Gegensatz zu den Tramzügen aus Straßburg, von denen nur jeder zweite bis nach Kehl durchfährt, überqueren alle Ersatzbusse den Rhein und machen nicht schon im Rheinhafenviertel kehrt. Die Taktung kann also erhöht werden: Für jede Tram auf der Linie D, die an der Haltestelle Aristide Briand ankommt, fährt ein Bus weiter nach Kehl. Auch in Kehl gibt es ab 21 Uhr folglich doppelt so viele Busverbindungen nach Straßburg wie üblicherweise Tramverbindungen.
Weil es in der Adventszeit erfahrungsgemäß noch mehr Menschen als sonst nach Straßburg zieht – nicht zuletzt wegen des berühmten Weihnachtsmarktes –, fahren vom 24. November bis zum 24. Dezember auch mehr Tramzüge über den Rhein.

Der Takt wird bis Heiligabend folgendermaßen verdichtet:Von Montag bis Freitag fährt die Tram von 16 Uhr bis 20 Uhr im Sieben-Minuten-Takt.
An Samstagen fährt sie das ganze Jahr über bereits von 12 Uhr bis 19 Uhr im Sieben-Minuten-Takt; vom 24. November bis zum 24. Dezember wird der Sieben-Minuten-Takt bis 22 Uhr verlängert.
An den fünf Sonntagen vor Weihnachten fährt die Tram von 9 bis 12 Uhr im Zehn-Minuten-Takt; von 12.30 Uhr bis 19 Uhr im Sieben-Minuten-Takt.