Neuer Professor an der Hochschule Kehl
Kenntnisse aus der Praxis vermitteln

Prof. Andreas Witt

Kehl. Prof. Dr. Andreas Witt ist seit September neuer Professor an derFakultät für Rechts- und Kommunalwissenschaften an der Hochschule für
öffentliche Verwaltung Kehl. Er unterrichtet Zivilrecht im Grundlagenstudium
und Insolvenz-, Erb- und Familienrecht in der Leistungsverwaltung.

Trotz seiner langjährigen Tätigkeiten als Rechtsanwalt, war Prof. Dr. Wittschon an diversen Hochschulen als Lehrbeauftragter tätig. „Da mir die Lehre
sehr viel Freude bereitet hat, kam bei mir der Wunsch auf, mich noch stärker in
der Lehre engagieren“, sagt Prof. Dr. Witt. Aber nicht nur die Lehre, sondern
auch die Möglichkeit wissenschaftlich tätig zu sein, waren wichtige Gründe für

den Professor, sich an der Hochschule Kehl zu bewerben.

Witt hat die Lehre klar vor Augen. „Ich möchte den Lehrstoffgrundlegend vermitteln und dabei den Studierenden beibringen, das Gelernte in
die Praxis zu übertragen. So sollen sie auf die spätere Tätigkeit vorbereitet
werden“, so der Professor. Sein Ziel sei es darüber hinaus auch, die Studierenden dazu zu befähigen, zivilrechtlichen Fragestellungen anhand des
Gesetzes zu lösen. Dazu sagt er: „Ich möchte versuchen die gemeinhin als eher
trocken empfundene Rechtslehre den

Studierenden möglichst interessant zu vermittelnund den Unterricht mit zahlreichen Beispielen aus der Praxis bereichern.“

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.