Platz für Pfandflaschen und Getränkedosen
Neue Pfandringe an Mülleimern

Pfandringe an Mülleimern sollen dazu beitragen, dass Pfandflaschen und Getränkedosen nicht in der Tiefe des Müllbehälters landen.
  • Pfandringe an Mülleimern sollen dazu beitragen, dass Pfandflaschen und Getränkedosen nicht in der Tiefe des Müllbehälters landen.
  • Foto: Stadt Kehl
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Kehl (st). Mit zehn neuen Pfandringen hat der Betriebshof Abfallhaie in der Fußgängerzone, am Marktplatz und auf dem Rathausplatz ausgestattet. Diese Vorrichtungen an den Mülleimern sollen dazu beitragen, dass Pfandflaschen und Getränkedosen nicht in der Tiefe des Müllbehälters landen und gleichzeitig Menschen, die auf das Sammeln solcher Wertstoffe angewiesen sind, den unwürdigen Griff in die Reste der Gesellschaft zu ersparen. Die Pfandringe wurden auf Antrag von Stadtrat Markus Sansa angeschafft.

Der Prototyp des Pfandrings entstand 2012 aus einer Idee des Kölner Designers Paul Ketz in Zusammenarbeit mit Gerd Hoffmann. Das Problem mit den Pfandflaschen und sein Lösungsansatz dafür erklärt der Erfinder auf der eigenen Internetseite wie folgt: „Mir ist aufgefallen, dass Menschen Wertstoffe in Form von Pfandflaschen und Dosen aus Bequemlichkeit wegwerfen. Auf der anderen Seite gibt es eine Vielzahl von Menschen, die auf das Pfand-Sammeln angewiesen sind beziehungsweise sich damit ein Zubrot verdienen. Menschen mit den verschiedensten Hintergründen – Familienväter, Rentner, Schüler, Studenten, Obdachlose – diese müssen oft menschenunwürdig im Müll nach den Flaschen suchen.“

Mittlerweile hat sich die Idee des Kölners zum wahren Exportschlager entwickelt: Neben Köln, Stuttgart, Bamberg, Bielefeld, Offenburg und Frankfurt, sind die Pfandringe auch im entfernten Budapest aufzufinden.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.