Auktion
Verwaltung versteigert Fundsachen im Netz

Kehl (st). Handys, Sonnenbrillen und sogar eine Spiegelreflexkamera – die Stadt Kehl versteigert wieder ihre Fundsachen im Internet: Noch bis Sonntag, 23. Juni, um 18 Uhr können unter www.sonderauktion.net insgesamt 136 Fundstücke ersteigert werden.

Preis verringert sich kontinuierlich

Das Prozedere funktioniert allerdings anders als bei "eBay": Für die Fundsachen sind Mindest- und Höchstgebote angegeben, wobei sich die Preise kontinuierlich verringern und dem Mindestgebot nähern.

Andere könnten schneller sein

Interessierte können den Gegenstand zum tagesaktuellen Preis sofort kaufen oder warten – natürlich auf das Risiko hin, dass ein anderer Bieter schneller ist, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Eine Garantie gibt es auf die ersteigerten Fundsachen nicht.

Autor:

Sebastian Thomas aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen