Gäste auf Ortenauer Campingplätzen
Wintercamping im Trend

Das Ehepaar genießt das Wintercamping.

Ortenau (mam). Wer hätte noch vor wenigen Jahrzehnten gedacht, dass sich leidenschaftliche Camper mit Zelten und zunehmend Wohnmobilen nicht nur in dem Sommerferien in Urlaubsregionen begeben, um dort Strandbaden, Sonnenwärme und ungezählte Tourismus-Freizeitangebote zu genießen? Ein neuer Trend scheint sich immer mehr zu entwickeln: Wintercamping! Wir haben uns in der Ortenau entsprechend umgesehen.

Etwa in Kehl mit attraktiver elsässisch-französischer Grenzlage. Dort hat zwar der beliebte örtliche Campingplatz seine Einlass-Schranken – wie die meisten anderen auch, von Oktober bis März geschlossen. Doch für Wohnmobile hat die Stadt schon längst 40 Extra-Plätze ausgewiesen, die zum legalen öffentlichen Abstellen, auch im Winter angefahren werden können.

"Am Wasserturm“, nahe des Naherholungsgebiets, gab es im Dezember sogar 273 gezählte Stellplatznutzer. In Kehl-Auenheim im Rheinauen-„Rheinblick“ warten weitere 23 Winterplätze auf Camper. Ein Camping-Flyer des Ortenaukreises (Urlaub in der Ortenau) weist mittlerweile neben zahlreichen Campingplätzen, die allerdings überwiegend zwischen September und März geschlossen sind, aber auch rund 160 winterbenutzbare Caravan-Stellplätze aus. Darunter findet sich einer laut Prospekt in Achern. Noch ein Platz sticht besonders hervor, nämlich das „Ferienparadies Schwarzwälder Hof“ in Seelbach unfern von Lahr.

Das Ehepaar Adelinde und Stefan Resch aus Meckenbeuren hat mit seinem winterfesten und heizungstechnisch autarkem Wohnmobil erstmals aufgrund einer Empfehlung von Bekannten über die Jahreswende für zehn Tage Seelbach angesteuert. Und sie haben es nicht bereut: „Nebelnässe kann uns als Bodenseeler nicht schrecken!“ Hier hätten sie als passionierte Wanderer abseits vom Touristentrubel ungewohnte Schwarzwaldlandschaften kennengelernt. Auf die Frage, ob es nicht zu kalt war, lachten beide: „Unser Wohnmobil hat technisch durchgehalten, wir ebenso!“ Auch als Saunafreunde sind sie auf ihre Wärmekosten gekommen, denn die Sauna wird in Seelbach zu angesagten Zeiten, auch und gerade im Winter, täglich angeheizt.

Sabine Petrovic vom Ferienparadies berichtet: "Sämtliche der hier 190 verfügbaren Reisemobil- und Campinganhängers-Stellplätze waren den ganzen Dezember bis zur Jahreswende komplett ausgebucht. Nach Neujahr reisten viele Gäste wieder heim, auch wegen der wieder beginnenden Schulzeit. Doch noch immer sind hier tägliche Anreisen zu verzeichnen."

Die Hälfte der Winter-Kundschaft auf dem Seelbacher Platz (heuer über 500 Gäste) kommt aus Süddeutschland. Neben Schweizern sind auch Holländer und sogar Dänen anzutreffen. Dabei ist der Campingplatz „Ferienparadies Schwarzwälder Hof“ schon wieder im Ausbau. Zur Freude der Seelbacher Gemeindeverwaltung. Neben der Sauna locken auch Wellnessbereich und Animationsangebote und bisweilen der nahe gelegene Ruster Europapark.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen