Gemeinsam durch die Corona-Krise
Anlaufstellen für Kehler Gutscheine

Frank Riebel (1. Vorsitzender des City Forums Kehl) und Wirtschaftsförderin Fiona Härtel wollen der Gastronomie und dem Einzelhandel durch die Corona-Krise helfen.
  • Frank Riebel (1. Vorsitzender des City Forums Kehl) und Wirtschaftsförderin Fiona Härtel wollen der Gastronomie und dem Einzelhandel durch die Corona-Krise helfen.
  • Foto: Stadt Kehl
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Kehl (st). Mit Gutscheinen den örtlichen Einzelhandel und die hiesige Gastronomie ankurbeln – beim Kehler City Forum ist dies seit 1993 Usus, seit 2013 mit QR-Code. Wollen sich Einzelhändler und Gastronomen daran beteiligen, mussten sie bislang zuerst Mitglied werden im Verein City Forum Kehl e.V. Um Einzelhandel und Gastronomie während des zweiten Lockdowns und darüber hinaus zu unterstützen, wird die Pflichtmitgliedschaft vorerst ausgesetzt. Um interessierten Betrieben den Einstieg in den Kehler Gutschein zu erleichtern, übernimmt die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH bis Ende März die anfallenden Kosten.

City Forum und Stadtmarketing

Im Einzelhandel, vor allem aber auch in der Gastronomie machen sich die Auswirkungen der Corona-Krise deutlich bemerkbar. Schließungen und strenge Auflagen bringen viele Betriebe in finanzielle Nöte. Weder die Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungs-GmbH noch der Verein City Forum Kehl wollen die Betroffenen damit alleinlassen. Aus diesem Grund ermöglicht das Kehler City Forum ab sofort auch Nicht-Mitgliedern seine Gutscheine anzunehmen.

„Uns ist es wichtig, gerade jetzt die Gastronomen in unserer Stadt zu unterstützen“, betont Wirtschaftsförderin Fiona Härtel und appelliert an Kehler Unternehmen, ihre Mitarbeitenden und Geschäftskunden mit Gutscheinen zu beschenken, statt auf Weihnachtsfeiern und Präsente zu setzen. Dadurch bleibe die Kaufkraft in der Stadt. Der Gutschein werde für Kehlerinnen und Kehler attraktiver, wenn er an immer mehr Anlaufstellen eingelöst werden könne, ergänzt Frank Riebel, 1. Vorsitzender des City Forums Kehl e.V. Daher sollen Gastronomie, Einzelhandel sowie Filialbetriebe vor Ort einbezogen werden.

„Über die Corona-Krise kommen wir am besten hinweg, wenn wir zusammenhalten“, sagt Frank Riebel. Zu finden sind die Gutscheine jederzeit unter www.city-forum-kehl.de, zusätzlich sind sie nach dem Lockdown in der Tourist-Information erhältlich sowie bei der Volksbank und der Sparkasse. Bislang können diese bei 40 Anlaufstellen eingelöst werden. Nun öffnet das Gutscheinsystem für weitere Partner.

Interessierte Unternehmerinnen und Unternehmer können sich unter www.kehlergutschein.de melden. Für die offiziellen Anlaufstellen fallen je tatsächlich eingelöstem Gutschein Kosten von 0.5 Euro als Marketingbeitrag zur Nutzung des Systems inklusive aller Leistungen an. Bis 31. März übernimmt das Kehler Stadtmarketing diesen Betrag.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen