Ihr Begleiter durch die Woche
Das einfachste der Welt: alles geben

Rüdiger Kopp

In dieser Geschichte spielst du mit, schrieb Wilhelm Willms, in dieser Geschichte spielt jeder von uns mit – gemeint ist die biblische Hochzeit zu Kana. Es gibt auch bei uns Hoch-Zeit und Tief-Zeit, und auch uns wird schon mal der Wein ausgehen, gerade dann, wenn wir es am wenigsten vermuten oder brauchen können.

Der Wein der Freude, des Glücks, der Wein des Vertrauens und der täglichen Dankbarkeit. So sehr kann der Wein ausgehen, dass man glaubt, es geht nicht mehr.

In solcher Situation kann diese bezaubernde Geschichte eine wunderbare Spielregel sein, und immer dann erinnert euch an sie, wenn die Krüge in eurem Leben leer sind, wenn euer Leben leer ist. Dann tut, was er euch sagt, tut das einfachste von der Welt: gebt, was ihr habt.

Nie sollen wir etwas halb tun, sondern ganz bis zum Rand, sollen wir die leeren Krüge füllen mit dem, was wir haben, vielleicht mit unseren Tränen, mit unseren Ängsten, mit unserer Traurigkeit. Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist. Ohne Wunder geht kein Leben, erst recht kein Leben zu zweit, zu dritt zu viert, zu vielen. Uns allen eine wundervolle neue Woche!

Rüdiger Kopp
Pfarrer und Leiter der kath.
Gemeinde Hanauerland

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen