Kehl - Panorama

Beiträge zur Rubrik Panorama

Golfanlage Birkenhof
Spielerinnen für Brustkrebs-Früherkennung

Kehl-Neumühl (st). Trotz schwieriger Bedingungen durch die Corona-Pandemie treten die Damen der Kehler Golfanlage Birkenhof am 31. Oktober zumGolf-Damentag im Zeichen der pinkfarbenen Schleife, dem weltweiten Zeichen für mehr Brustkrebs-Aufmerksamkeit und Solidarität mit an Brustkrebs erkrankten Frauen, an. Natürlich mit gebotenem Abstand schließen sie sich der Pink Ribbon Damentag-Serie an, welche in 2020 ursprünglich mit weit über 100 Golfclubs und deutschlandweit mehr als 4.000...

  • Kehl
  • 22.10.20
Die Runde der Talk-Teilnehmer

Talk mit Bundestagsabgeordnetem in Kehl
Tabuthema LGBT

Kehl (st). Ein Live-Talk aus Kehl enttabuisiert LGBT-Themen, fordert eine doppelte Grundgesetzänderung und lockt einen Bundestagsabgeordneten aus der Reserve. Es diskutierten Jens Brandenburg (Bundestag, FDP), Gemeinderat Michael Nguyen und wechselnde junge Gäste zu politischen Themen. Moderiert wurde das Event von Felix Neumann, bekannter Musiker mit "Zweierpasch" und Ortenauer Talkmoderator. Gemeinsam mit Benedikt Eisele und Yannick Kalupke, beide Landtagskandidaten der FPD, hat er den Abend...

  • Kehl
  • 21.10.20
Günter Ihle

Angedacht: Günter Ihle
Was geht noch in Zeit der Einschränkungen?

Anfang März, unmittelbar zu Beginn des Lockdowns, wurde an dieser Stelle ein Beitrag von mir veröffentlicht. Damals fragte ich: „Was geht, wenn nichts mehr geht?“ Jetzt in diesen Tagen stelle ich mir eher die Frage: „Ja, was soll denn noch gehen?“ Die Wirtschaft, die Kindertagesstätten, die Schulen sollen weiter am Laufen erhalten werden. Über das Beherbergungsverbot wird gerade kontrovers diskutiert. Der Wochenspruch der gerade zu Ende gehenden Woche inspiriert mich: "Das Gebot haben...

  • Kehl
  • 16.10.20
Ein kreativer Kopf: Marcus Christek ist derzeit als Marc Crown erfolgreich in der Elektro-Dance-Szene unterwegs

Sonntagsporträt: Marcus Christek
Exot lebt seine Kreativität aus

Baden-Baden/Kehl. Vom Einzelhandelskaufmann über ein eigenes Mode-Label bis in die Musik-Charts mit eigenen Songs: Marcus Christek hat seine kreative Ader auf die verschiedensten Weisen ausgelebt. Gestartet ist er beruflich dagegen eher klassisch: Geboren in Freudenstadt, wuchs der heute 47-jährige Christek in Gengenbach auf und absolvierte nach der Schule eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann in Offenburg. "Das ist nichts für mich", hat Marcus Christek nach seiner Ausbildung...

  • Kehl
  • 09.10.20
Felix Neumann gehört zu den Organisatoren.
4 Bilder

Livestream-Talk am Dienstag
Politiker diskutieren über Jugendthemen

Kehl (st). Am Dienstag, 13. Oktober, diskutiert der Bundestagsabgeordnete Jens Brandenburg (FPD) mit dem Kehler Gemeinderat Michael Nguyen und jungen Gästen aus Kehl zu Jugend, Beteiligung, andere geschlechtliche Orientierung und Gleichberechtigung. Moderieren wird den Livestream-Talk Felix Neumann, Leiter des Demokratieprojekts Gemeinsam Stark Ortenau des Diakonisches Werks. In dessen Rahmen hat er mit Benedikt Eisele (FDP, Kehl) das Gespräch initiiert. Weiterer Partner und Gastgeber ist der...

  • Kehl
  • 09.10.20

Fußnote, die Glosse im Guller
Alles ufert irgendwie aus

Seit März ist die Welt und das Miteinander anders als wir es uns je vorstellen konnten. Anfangs sammelten wir täglich neue Erfahrungen, was alles möglich und nötig ist, um das öffentliche und private Leben einzuschränken. Inzwischen gehören Hygiene, Abstand sowie Mund- und Nasenmasken zum Alltag. Manche Einrichtungen sind weiterhin geschlossen, Großveranstaltungen bleiben vorerst untersagt. Nein, es war nicht immer gerecht, was in den vergangenen Monaten passiert ist. Was etwa Kinder und...

  • Kehl
  • 17.07.20
Gabi Jecho in der Spielstätte des "Theaters der 2 Ufer" im Kehler Hafen, in dessen Hof das Ensemble jetzt mit Freiluft-Aufführungen in die Saison startet.

Schauspielerin Gabi Jecho hat ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht
Wiener Schmäh ist eine ihrer vielen Seiten

Kehl. "Spät zwar, aber Anfang des vergangenen Jahres habe ich den Schritt gewagt", erzählt Gabi Jecho strahlend. Inzwischen hat die Theaterbühne für sie einen neuen Stellenwert gewonnen. "Ich bin Künstlerin", kann sie seither voller Inbrunst sagen und damit ihre Leidenschaft auch so nach außen tragen. Das klingt besser für sie als ihre langjährige Tätigkeit bei einem amerikanischen Chemie-Unternehmen, anfangs als Dolmetscherin für Englisch und Russisch und zuletzt als Abteilungsleiterin in...

  • Kehl
  • 03.07.20
  • 1
Klaus Gras

Eine Frage, Herr Gras
Führung im europäischen Viertel

Heute, Sonntag, 5. Juli, ab 15 Uhr findet nach langer Zeit wieder eine Führung in Straßburg statt. Rembert Graf Kerssenbrock sprach mit Klaus Gras, zertifizierter Gästeführer für Kehl und Straßburg, der sie durchführt. Erste Führung in DeutschDie heutige Führung durch das Europaviertel Straßburgs startet und endet am Lieu d’Europe – was verbirgt sich hinter dem Europa-Ort? Das ist schlichtweg der Ort für alle drei europäischen Institutionen. Der Kommunikationsort. Was sehen die...

  • Kehl
  • 03.07.20

Natur und Umwelt.
Sommer am Rhein

Einfach toll die Blumenanlagen am Rheinufer von Kehl. Zwar vermisse ich immer noch unsere riesen Pappel, aber die sind nun mal Geschichte. Leider scheint nicht jeder die Schönheit zu geniessen. Es gibt immer wieder Spuren von Trinkgelagen, Plastik for the Future, und sehr auffällig: "In Plastik verpackter Hundkot." Es ist natürlich vorbildlich die Liegeflächen sauber zu halten, aber warum lassen "Sie" dann den Beutel liegen? Aber was sollen wir uns bei solch schönen Anblick mit negativen...

  • Kehl
  • 19.06.20
  • 1

Pflegeschnitt an Streuobstbäumen
Was gefördert wird und was nicht

Kehl (st). Ab sofort können sich Interessierte wieder zur Streuobstförderung anmelden. Die Landesregierung hat das Programm um weitere fünf Jahre verlängert, um die Bestände in der Region zu erhalten und zu pflegen. Finanziell gefördert wird der fachgerechte Pflegeschnitt an Streuobstbäumen. Unterstützt wird das Förderprogramm von der Stadt Kehl. Sie bietet sich als Sammelantragstellerin für Privatpersonen an. Denn: Privatgruppen, Vereine, Verbände, obstverarbeitende Betriebe und Kommunen...

  • Kehl
  • 08.06.20
Ulrich Achauer ist derzeit im Homeoffice und heimischen Garten in Kehl aktiv statt in Vorlesungssälen der Universität Straßburg.

Geophysiker Ulrich Achauer
Wissenschaftliche Spur zu den Beben der Erde

Kehl. Seit über elf Wochen, von einem Tag auf den anderen, ergeht es Prof. Dr. Ulrich Achauer wie vielen anderen auch – allerdings: Er wird noch einige Wochen, vielleicht Monate, warten müssen, bis er an seinen Arbeitsplatz zurückkehren kann: Achauer ist Geophysiker am Institut de Physique du Globe der Straßburger Universität. Seither gab es keine Lehre und keine Prüfungen. Geblieben ist ihm derzeit die Tätigkeit als Gutachter und Editor für wissenschaftliche...

  • Kehl
  • 05.06.20
Rüdiger Kopp

Angedacht: Rüdiger Kopp
In der Krise zeigt sich oft wahrer Charakter

„Christen raus!“ – so hieß es auf einem Plakat in großen Buchstaben. Und darunter sehr viel kleiner: "Christen raus aus euren Verstecken, aus eurer Bequemlichkeit, aus eurer Faulheit, aus euren Schubladen…" Dieses Plakat ist im wahrsten Sinne des Wortes eine Provokation, das heißt: eine Heraus-Rufung. So wie auch Corona eine Provokation und eine Heraus-Rufung ist. Ihr Begleiter durch die WocheWir werden herausgerufen, uns zu outen, woran wir glauben, wofür wir bereit sind, uns einzusetzen,...

  • Kehl
  • 22.05.20
Blumige Worte und stahlharte unternehmerische Taten: Der Ur-Bodersweierer Hans Nussbaum hat sich mit Hebebühnen in die Phalanx erfolgreicher heimischer Unternehmer gehoben.

Hans Nussbaum: Mensch zwischen Bibel und Schraubstock
Ein Hans im Glück voll schöner Geschichten

Kehl-Bodersweier. Gleich zu Beginn des Gesprächs legt Hans Nussbaum einen abgelichteten Altrhein-Schwan in blütenweißer Weste vor, der vor einer geheimnisvollen Spiegelung des Kehler Weißtannenturms auf der Altrheinwasseroberfläche seine Bahnen zieht und dabei wohl exakt jene pittoreske Ruhe ausstrahlt, aus der Unternehmer wie er ihre Kraft zu schöpfen wissen. "Das Foto habe ich gemacht", sagt Hans Nussbaum – nicht ganz ohne Stolz. Der Bub us Boderschwieher hat nicht nur ein Talent. Doch gerade...

  • Kehl
  • 20.03.20
Günter Ihle

Angedacht: Günter Ihle
Was geht, wenn nichts mehr geht?

Wenn diese Gedanken von mir abgedruckt werden, hat sich die Lage schon wieder verändert. Ich bin bewegt – wie Sie alle. Täglich müssen privat und dienstlich neue Entscheidungen getroffen werden. Mir fällt es schwer, das Ganze irgendwie zu übersehen. Mein Kalender wird immer leerer. Zugleich wird jede Lücke mit Corona „aufgefüllt“. Immer weniger scheint zu gehen in unserem Land und in den Ländern drumherum. Zugleich sehe ich, was geht: Solidarität! Da ist die Lehrerin, die plötzlich Zeit hat...

  • Kehl
  • 20.03.20

Im Grunde
Nur ein Haufen von Egoisten?

Im Grunde ist es nur eine Momentaufnahme. Aber der Suchbegriff "Corona Party" brachte am Dienstag 482.000.000 Treffer bei Google. Zwar waren darunter eine Vielzahl von Warnungen und äußerst kritischen Hinweisen, aber eben auch andere Links. Artikel zu feiernden Menschen, die im Zweifel das Bier gleichen Namens in den Händen halten, gibt es leider zu häufig. Auf sozialen Medien ist die Verbreitung solcher untersagter Veranstaltungen noch häufiger. Das Robert-Koch-Institut hat am Montag...

  • Kehl
  • 18.03.20

Fußnote - die Glosse im Guller
Egal, worüber man redet ...

Gibt es denn nur noch ein Thema? Es scheint so. Die noch Auge-in-Auge stattfindenden Gespräche, landen nach wenigen Sekunden bei dem weltweiten Dauerbrenner – mit Auswirkungen auf das ganz persönliche Umfeld. Redet man vom Wetter, kommt im zweiten Satz die Hoffnung, dass mit dem Frühling nicht nur der überhaupt nie anwesende Winter zumindest aus dem Kalender verschwindet, sondern mit ihm auch dieses neuartige Virus. Schließlich gehört sich das so für einen Virus. Bei der Hartnäckigkeit des...

  • Kehl
  • 14.03.20
Werner-Ewers-Skulpturen sind in einer Gemeinschaftsausstellung im Europäischen Forum am Rhein zu sehen. Dort wird er auch ein Atelier beziehen.
2 Bilder

Werner Ewers gestaltet Kunst aus Pappelholz und Schiefer
Ist das Atelier leer, ist der Kopf nicht kreativ

Neuried/Kehl (rek). Noch ist für Werner Ewers die seit über einem Jahr andauernde schaffenslose Zeit nicht beendet. Doch der Kehler Künstler hat ein Ende dieser Zeit vor Augen: Derzeit entsteht sein neues Atelier beim Europäischen Forum am Rhein. Das ursprünglich als kreatives Zentrum geplante oberste Geschoss in diesem Neubau direkt am Rhein und damit am Übergang nach Straßburg wird zum Lager seiner Skulpturen. Derzeit läuft im Forum am Rhein gemeinsam mit dem elsässischen Maler Piere Gangloff...

  • Kehl
  • 28.02.20
Kehler Studierenden in Marseille

Kehler Masterstudierende in Marseille
Herausforderungen im westlichen Mittelmeer

Kehl (st). In der letzten Januar-Woche machten sich fünf Studierende des Masterstudiengangs „Management von Clustern und regionalen Netzwerken“ der Hochschule Kehl auf den Weg zur Teilnahme an der 8. Master-Class in Marseille. Dort trafen sich 120 Masterstudierende aus elf Studiengängen und vier Ländern - Spanien, Italien, Frankreich und Deutschland. In den einzelnen Studiengängen waren diverse weitere Nationalitäten vertreten, etwa China, Marokko, Algerien, Kamerun. Die diesjährige...

  • Kehl
  • 10.02.20
Christa Wolf

Angedacht Christa Wolf
An den "Herrn der Töpfe und Pfannen"

Den Spagat zwischen der Hinwendung zu Gott und der Welt des Alltags hat Theresa von Avila ist einem Gebet als Stoßseufzer im 16. Jahrhundert zusammengefasst. Stoßseufzer von Theresa von Avila "Herr der Töpfe und Pfannen, ich habe keine Zeit, eine Heilige zu sein und Dir zum Wohlgefallen in der Nacht zu wachen, auch kann ich nicht meditieren in der Morgendämmerung und im stürmischen Horizont. Mache mich zu einer Heiligen, indem ich Mahlzeiten zubereite und Teller wasche. Nimm an meine...

  • Kehl
  • 07.02.20
Rüdiger Kopp

Ihr Begleiter durch die Woche: Rüdiger Kopp
Mehr Möglichkeiten als wir denken

Wie geht es Ihnen? Ein Gedicht von Martin Wolfgang Haas möchte ich zitieren: „Oh Backe, oh Backe, mein Leben ist kacke! Gestern noch geliebt und vergöttert, und heute am Boden zerstört und zerschmettert. Ich wurde geschmückt und verziert und verehrt – und heute bin ich keinen Pfifferling mehr wert. Dabei ist meine Botschaft so wichtig, und mehr als nur drei Tage im Jahr ist sie richtig: Mein Licht scheint hell in schwärzester Nacht, und auch in Traurigkeit Hoffnung erwacht....

  • Kehl
  • 17.01.20

Beiträge zu Panorama aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.