FUSSBALL-VERBANDSLIGA: Kehler FV – FC Auggen 2:2
In der Nachspielzeit erzielt Felix Weingart den Ausgleich

Der Kehler FV glich im Heimspiel gegen den FC Auggen in der Nachspielzeit noch aus.
  • Der Kehler FV glich im Heimspiel gegen den FC Auggen in der Nachspielzeit noch aus.
  • Foto: woge
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Kehl (woge). Der Kehler FV mausert sich zum Remisspezialisten. Auch am Samstag, 20.10.2018, musste sich die Mannschaft von Trainer Heinz Braun mit einem 2:2-Unentschieden gegen den FC Auggen begnügen. Und dies noch recht glücklich, denn der Ausgleich fiel in der Nachspielzeit. Es ist bereits das fünf Remis in dieser Saison. Für die Gäste war es der erste Punktgewinn nach zuletzt drei Spielen ohne was Zählbares.

Den besseren Start erwischten die Gäste aus Auggen und gingen in der zehnten Minuten durch Nils Mayer in Führung. An diesem frühen 1:0 hatten die Grenzstädter einige Zeit zu knabbern. Zwar kam der KFV jetzt etwas besser ins Spiel, doch der nächste Gästetreffer ließ nicht lange auf sich warten. In der 36. Minute war es Jonathan Ehret, der auf 2:0 erhöhte. Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Kehler das Tempo und Auggen wurde immer mehr in die eigene Hälfte gedrängt. Obwohl die Gastgeber sich einige Chancen erspielen konnten, wollte zunächst kein Treffer fallen. Als sich schon alle mit einer  Heimniederlage abgefunden hatten, schlug der KFV zu. Zuerst war es Kemal Sert, dem in der 88. Minute der 1:2-Anschlusstreffer gelang. Und die Kehler blieben dran und zeigten Moral. Das engagierte Auftreten wurde in der 93. Minute belohnt, als Felix Weingart zum vielumjubelten 2:2 traf. Wenn der Punktgewinn auch glücklich, verdient war war er allemal.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen