Aktionen, Führungen und neuer Bereich in Dauerausstellung
Stadtmuseum Lahr feiert seinen ersten Geburtstag

Geschichte und Gegenwart im Stadtmuseum
  • Geschichte und Gegenwart im Stadtmuseum
  • Foto: Stadt Lahr
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (st). „Die Besucherzahlen und durchweg positive Rückmeldungen unserer Gäste belegen den Erfolg des neuen Stadtmuseums“, resümierte Lahrs Oberbürgermeister Dr. Wolfgang G. Müller das zurückliegende Jahr seit Eröffnung des Stadtmuseums. In einer Feierstunde fanden sich zahlreiche Förderer, Mitstreiter, Stadträte, Bürger sowie pädagogische Mitarbeiter ein.

Eigene Kuckucksuhr

Ein ganz besonderes Präsent zum ersten Geburtstag übergab Hans Peter Misiewicz, Leiter der Badischen Malerfachschule Lahr, dem Stadtoberhaupt: Eine, in Kooperation mit dem Stadtmarketing, eigens für die Produkt-Linie des Stadtmuseums gestaltete Kuckucksuhr: „Die Kuckucksuhr greift unterschiedliche gestalterische Techniken unserer Schule auf und verknüpft diese mit der traditionsreichen Geschichte der Lahrer Verpackungsindustrie." An der Herstellung haben die drei Gewerke Schilder- und Lichtreklamehersteller, Fahrzeuglackierer sowie die Maler und Lackierer Hand in Hand zusammengearbeitet. Die in einer kleinen Charge produzierten Uhren werden voraussichtlich ab der zweiten Jahreshälfte exklusiv im Museums-Shop verkauft.

„Wir freuen uns, anlässlich des ersten Geburtstages unseren Besuchern einen neu gestalteten Ausstellungsbereich präsentieren zu dürfen“, freute sich Gabriele Bohnert, Leiterin des Stadtmuseums. Knapp 2.000 Jahre Geschichte, vom römischen Vicus bis zum Abzug der Kanadier Ende des 20. Jahrhunderts, sind im Stadtmuseum ausgestellt. „Doch damit ist die Geschichte der Stadt Lahr nicht abgeschlossen“, betonte Bohnert. Sie forderte die Bevölkerung vielmehr auf, die durch die Agentur Museo Consult neu präsentierten sechs Themenkomplexe der aktuellen Zeitgeschichte aktiv mit und weiter zu gestalten.

Führungen und Veranstaltungen

Mit rund 80 Führungen, Mitmach-Aktionen, Lesungen und Sonderveranstaltungen, wie beispielsweise am internationalen Museumstag, lockt das Stadtmuseum in diesem Jahr Interessierte in seine Räumlichkeiten. Gleich drei Sonderausstellungen versprechen ein abwechslungsreiches Programm zusätzlich zur Dauerausstellung. Ergänzend dazu finden in der Römeranlage und im Stadtmuseum 14, thematisch auf die Römerzeit ausgerichtete, Aktionen von März bis Oktober jeweils am dritten Sonntag des Monats statt. Regelmäßig am ersten Dienstag im Monat führt Museumspädagogin Bérénice Jayme in Kurzführungen „Römer to go“ in das Thema ein. Die begleitende Ausstellung „Vom Korn der frühen Jahre“ in der Römeranlage rundet den Bereich Römer ab. Pünktlich zur Eröffnung bringt das Stadtmarketing gemeinsam mit dem Stadtmuseum eine neue, informative Programm-Broschüre für das Veranstaltungsjahr 2019 heraus.

Museumspädagogin Silke Höllmüller informierte über das breite Bildungsangebot: „Das Stadtmuseum und die Römeranlage bieten verschiedene, an den aktuellen Bildungsplan angepasste Programmbausteine für Kindergärten und Schulklassen an.“
Jürgen Frank, erster Vorsitzender des Fördervereins Tonofenfabrik Stadtmuseum Lahr e. V., lud in seiner Begrüßung zu künftigen Foyer-Gesprächen mit Bezug zu Lahrer Themen in das Stadtmuseum ein: „Es ist uns ein Anliegen, das Stadtmuseum als öffentlichen Raum inhaltlich zu bespielen.“

Sonderausstellungen

Sonderausstellungen im Stadtmuseum 2019:
31. März bis 28. Juli: „Die Stadt im Blatt. 225 Jahre Zeitungsgeschichte in Lahr“
22. September bis 10. November: „Un-Bekannte Mitbürger. Leben und Alltag von Geflüchteten in Lahr“
30. November bis 6. Januar: „Der Himmel über der Ortenau“

Sonderausstellung in der Römeranlage 2019
15. September bis 3. November: „Vom Korn der frühen Jahre“

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen