DRK-Kleidertreff
Wenn Mode Menschen hilft

Waltraud Winkler (l.). arbeitet ehrenamtlich im Kleidertreff, Zejnepe Rexhepi ist eine von drei festangestellten Mitarbeiterinnen.
  • Waltraud Winkler (l.). arbeitet ehrenamtlich im Kleidertreff, Zejnepe Rexhepi ist eine von drei festangestellten Mitarbeiterinnen.
  • Foto: krö
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (krö). Nicht jeder kann sich die Kleider von Modeboutiquen leisten, geschweige denn die immer neuesten Modelle kaufen. Oft reicht das, was man hat, nur für das Nötigste und den Lebensunterhalt. „Mode von Mensch zu Mensch“ will hier helfen und dabei sowohl Umwelt als auch Ressourcen schonen. In diesem Sinne betreibt der Kreisverband Lahr des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Alten Bahnhofstraße auf dem Nestler-Areal einen Kleidertreff mit deutlich zunehmender Frequentierung und dies bei allen Altersgruppen. Was hinter der Idee steckt, erklärt der Geschäftsführer des DRK-Kreisverbands Lahr, Joachim Hurst.

Komplettes Kleidersortiment

„In unserem Kleidertreff gibt es das komplette Kleidersortiment für Kinder, Jugendliche und Erwachsene zu kaufen", so Hurst. Außerdem werden Bettwäsche, Spielsachen, Schuhe, Bücher und Haushaltswaren angeboten. "Oftmals haben wir auch Kinderausstattungen wie etwa Kinderwagen oder auch altersunterstützende Artikel wie Rollatoren und ähnliches im Verkauf", berichtet Hurst weiter. Das Angebot im DRK-Kleidertreff richtet sich an bedürftige Menschen, an in Not geratene Menschen, an Menschen mit nachhaltigem Umweltdenken in Sachen Kleiderkauf und deren Nutzung und Verwertung sowie an ausgabenbewusste Menschen. "Kurz gesagt: an alle Generationen und jedermann“, so Joachim Hurst. Alle Kleider und Artikel sind ausschließlich Spenden. Die Bepreisung der Waren wird bewusst niedrig gehalten. "Aus dem Erlös werden die drei Mitarbeiterinnen auf 450-Euro-Basis bezahlt, Mieten von Lager und Ladenraum sowie die Nebenkosten des Geschäftsbetriebs", erläutert Hurst.

Spenden

Wieviele Kunden das Angebot des Kleidertreffs in Lahr tatsächlich nutzen, kann Joachim Hurst aktuell nicht beziffern: "Es gibt noch keine Erhebung, weil der Kleidertreff in dieser Form erst seit einem Jahr existiert. Es ist jedoch eine eindeutig zunehmende Frequenz bei allen Altersgruppen feststellbar." Spenden sind im Kleidertreff jederzeit willkommen. Getragene und einwandfreie Kleidung, Haushaltswäsche und Schuhe, die man entbehren kann, können direkt im Rot-Kreuz-Lädele abgegeben werden. Wer gleich größere Mengen spenden möchte, sollte sich telefonisch ankündigen, damit die Mitarbeiterinnen entsprechend koordinieren können. Auch Sachspenden, wie kleine funktionsfähige, elektrische Geräte wie Fön oder Wasserkocher, Bücher, Deko-Artikel, Schmuck, Wolle- und Stoffreste, Schirme, Taschen, Kinderwagen und Kinderspielzeug, werden genauso gerne entgegengenommen wie große oder kleine Geldspenden.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.