Open-Air-Meile
Mai-Markt bringt den Verkehr durcheinander

Jahrmärkte, wie der Mai-Markt, haben in der Stadt Oberkirch eine lange Tradition.
  • Jahrmärkte, wie der Mai-Markt, haben in der Stadt Oberkirch eine lange Tradition.
  • Foto: Ulrich Reich/Stadt Oberkirch
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Oberkirch (st). Der Mai-Markt schlängelt sich am kommenden Donnerstag, 2. Mai, wieder durch die Oberkircher Innenstadt. Knapp 90 Händler werden dann wieder ihre Waren feilbieten. So wird auf einem knappen Kilometer die Oberkircher Hauptstraße zur längsten Marktmeile der Region werden. Für den Markt wird eine Vollsperrung von 5 bis 20 Uhr eingerichtet.

Vollsperrung

Folgende Bereiche sind an dem Tag laut einer Pressemitteilung der Stadt Oberkirch für den Markt reserviert: Die Hauptstraße ist nach der Einmündung in die Stadtgartenstraße für den Durchgangsverkehr an dem Markttag vollgesperrt. Ebenso sind die Untere Hauptstraße im Bereich der Einmündung in die Untere Grendelstraße, die Bärengasse im Bereich der Einmündung Kirchplatz sowie der Kirchplatz vor den Einmündungen Thomaslohgasse und Kirchstraße nicht befahrbar.

Die Einbahnstraßenregelung in der Kapuzinergasse wird für die Dauer des Jahrmarktes aufgehoben. Das Teilstück der Renchener Straße ab der Einmündung August-Ganther-Straße ist für den Durchgangsverkehr vollgesperrt. Die Zufahrt zum „REWE“-Supermarkt und zur Burgapotheke ist jedoch möglich. Das Teilstück der Appenweierer Straße ab der Einmündung Eisenbahnstraße ist für den Durchgangsverkehr gesperrt.

absolutes Halteverbot

Die Ausfahrt aus der Scheffelstraße ist für Anlieger nur linksseitig möglich. Die Ludwig-Albert-Straße ist im Bereich der Einmündung in die Untere Hauptstraße nicht befahrbar. Eine Absperrung wird an der Einmündung Appenweierer Straße in die Ludwig-Albert-Straße aufgestellt. Entlang der Absperrstrecke wird für die Dauer der Veranstaltung ein absolutes Halteverbot angeordnet.

Die Umleitung für den Verkehr aus und in Richtung Oppenau/Appenweier erfolgt über die Josef-Geldreich-Straße, Werkstraße und Raiffeisenstraße. Die innerörtliche Umfahrung wird über die Josef-Geldreich-Straße, Werkstraße, Eisenbahnstraße und Appenweierer Straße eingerichtet. Der Verkehr in Richtung Ringelbach wird über die Straßburger Straße und die Appenweierer Straße zur innerörtlichen Umfahrung weitergeleitet.

Umleitungen

Aus Richtung Franz-Schubert-Straße wird der Verkehr an der Kreuzung Franz-Schubert-Straße/Renchener Straße rechts in die Renchener Straße weiter zur Straßburger Straße umgeleitet. Für die Dauer der Umleitung wird im Bereich der August-Ganther-Straße beidseitig beziehungsweise entlang der Renchener Straße ab Einmündung Franz-Schubert-Straße bis zur Einmündung Ringelbacher Straße einseitig ein absolutes Halteverbot eingerichtet.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen