Eröffnung bei Kaiserwetter
Ringelbach feiert den „KeschdeWeg"

Oberbürgermeister Matthias Braun konnte gemeinsam mit Gunia Wassmer (links), Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH, Ortsvorsteherin Bertel Decker sowie Christan Frühe als Vertreter der Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau den Ringelbacher „KechdeWeg“ offiziell freigeben.
  • Oberbürgermeister Matthias Braun konnte gemeinsam mit Gunia Wassmer (links), Geschäftsführerin der Renchtal Tourismus GmbH, Ortsvorsteherin Bertel Decker sowie Christan Frühe als Vertreter der Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau den Ringelbacher „KechdeWeg“ offiziell freigeben.
  • Foto: Ortsverwaltung Ringelbach
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Oberkirch-Ringelbach (st). Bei schönstem Spätsommerwetter konnte am vergangenen Sonntag, 10. Oktober, in Ringelbach der „KeschdeWeg“ offiziell eröffnet werden. Eine Vielzahl von Wanderern fand sich zur Eröffnung auf dem Dorfplatz vor der Kastelberghalle ein. Mit dem neuen Rundweg hat die Region einen weiteren, interessanten Themenweg mit Bezug auf ein heimisches Produkt – die Kastanie, im Volksmund auch „Keschde“ genannt.

Oberbürgermeister Matthias Braun war bei der Eröffnung voll des Lobes. Er würdigte in seinem Grußwort die Gemeinschaftsinitiative des Kulturkreises Ringelbach, der Bürger und des Ortschaftsrates, des Schwarzwaldvereines und der Renchtal Tourismus GmbH, die nun den neuen Themenweg ermöglichte. Nicht zuletzt zeigte sich das Stadtoberhaupt sehr beeindruckt vom ehrenamtlichen Engagement der Künstler, welche ihre Werke der Ortschaft für den Themenweg überlassen haben. Die Idee zu diesem Wanderweg verband er mit Kunst, Kultur und Küche – den drei K, deren Hintersinn von den Gästen belustigt zur Kenntnis genommen wurde. Oberbürgermeister Matthias Braun und Ringelbachs Ortsvorsteherin Bertel Decker bedankten sich bei Christian Frühe, der als Vertreter der Regionalstiftung der Sparkasse Offenburg/Ortenau anwesend war. Die Regionalstiftung unterstützte das Projekt großzügig mit 7.000 Euro.

Christian Frühe überbrachte die Grüße der Regionalstiftung und überreichte der Ortsvorsteherin symbolische einen Überweisungsträger mit dem Förderbetrag. Wie er ausführte, hat sich die Regionalstiftung zur Aufgabe gemacht, sich für interessante Projekte in der Region zu engagieren. In diesem Zusammenhang seien bereits mehr als eine Millionen Euro investiert worden. Unter der musikalischen Begleitung durch die Trachtenkapelle Ringelbach formierten sich im Anschluss zwei Wandergruppen, die sich unter fachkundiger Führung von zwei Mitgliedern des Schwarzwaldvereins aufmachten, den „KeschdeWeg“ zu erkunden.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen