Ihr Begleiter durch die Woche
Und das Beste – es kommt erst noch

Roland Deusch

Langsam neigt es sich dem Ende entgegen: unser Kirchenjahr. Wir merken es am Wetter, das nun schmuddelig wird und eine ganz eigene Stimmung in uns wach ruft. Wir merken es am Nebel und an den fallenden Blättern. Wir merken es am Buß- und Bettag in dieser Woche und an den letzten beiden Sonntagen dieses Kirchenjahres.

An(ge)dacht

Auch ich kann mich dieser Stimmung nicht ganz entziehen. Das will ich auch gar nicht. Denn ich glaube, dass solche Stimmungen zum Leben dazu gehören.

Und doch will ich genau hinhören, was das Kirchenjahr zur Zeit wirklich sagen will: Wir Menschen haben eine Ewigkeit! Manch einer sieht vielleicht nur sein Ende. Gott will aber, dass wir weiter sehen. Auch über unser Ende hinaus. Denn Gott hat unsere Grenzen geöffnet. Mit Ostern und der Auferstehung Jesu hat er gezeigt, dass eine Ewigkeit für uns bereit steht. So lese ich in der Bibel: "Gott hält eine Heimat im Himmel für uns bereit, und sie wird ewig bleiben" (2. Korinther 5,1). Ist ihnen das eigentlich bewusst?

Wir werden sie sehen; wir werden Gott begegnen. Das kann und soll uns Hoffnung schenken; schon heute. Das kann und soll aber auch unser eigenes Denken und Handeln ins selbstkritische Licht rücken. Auch das will das Kirchenjahr uns zur Zeit sagen. Lassen wir es doch einfach zu, dass es etwas Größeres gibt.

Und das Beste – es kommt erst noch! Ich wünsche Ihnen den rechten Blick darauf.

Roland Deusch, Diakon evangelische Kirchengemeinde Oberkirch

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.