Unfall in den Reben
55-Jähriger unter Traktor eingeklemmt

Oberkirch. Ein 55 Jahre alter Landwirt hat sich am Donnerstagvormittag bei Arbeiten auf einem Rebberg oberhalb der Straße ´Korberg´ schwere Verletzungen zugezogen.

Der Mann hatte mit seinem Schmalspurschlepper auf dem abschüssigen Gelände kurz vor 9 Uhr den Halt verloren und war dann mit seinem Gefährt auf eine rund einen Meter tiefergelegene Terrasse des Rebberges gestürzt. Hierbei wurde der 55-Jährige unter seinem Gefährt eingeklemmt und von einem hinzugeeilten Ersthelfer unter dem Einsatz eines zweiten Traktors von der Last der landwirtschaftlichen Maschine befreit.

Durch den Unfall zog sich der Mittfünfziger so schwere Verletzungen zu, dass er nach einer ersten notärztlichen Behandlung zur stationären Versorgung ins Ortenau Klinikum Oberkirch gebracht werden musste. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden.

Autor:

Stefan Schartel aus Offenburg

Webseite von Stefan Schartel
Stefan Schartel auf Facebook
Stefan Schartel auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen