18. Mai 2017, 20:07 Uhr | 0 | 19 Leser

Unterstützung für krebskranke Kinder
Hip-Hop Benefiz in Offenburg

Am Samstag, 27. Mai,  geht es wieder in die nächste Runde. Dann gibt es Kunst, Kultur und Party für einen guten Zweck.  Die "Hip Hop Benefiz" ist seit mehreren Jahren ein fester Bestand der Offenburger Hip-Hop-Kultur und vereint Jung und Alt bei einem Programm, welches sich aus den verschiedensten Bestandteilen zusammensetzt: Tanz-Crews reisen national an, um den Tag mit
beeindruckenden Shows zu füllen und an den anschließenden Tanz-Battles  teilzunehmen. Rap, Gesang und Beat-Box-Acts sorgen für die musikalische Vielfalt und Stimmung. Straßenkünste werden werden in Form von Graffitti dargestellt und vieles mehr.  Auch für Essen und Trinken ist
reichlich gesorgt. Wer dann noch nicht genug hat, kann sich am Abend bei der
Live Performance des  Comedians Khalid Bounouar von "Rebell Comedy"
ordentlich amüsieren. Und natürlich darf man für die Party-Köpfe nicht die anschließende
Aftershow Party verpassen. Neben dem Spaß steht im Vordergrund der Benefiz-Veranstaltung die Spendenaktion. Der gesamte Erlös der Veranstaltung wird der Uni-Kinderklinik Freiburg gespendet, um krebskranke Kinder und Patienten zu unterstützen. Die Fäden für das gesamte
Event zieht die "Factory of Urban Arts", deren Vorstand Denis Arifov mit seinem
Team das gesamte Konzept aufgezogen und entwickelt hat. Etliche weitere
freiwillige Helfer unterstützen die Planung und Organisation mit all ihren
Mitteln. Das Ganze findet in der Nord-West-Halle in der Otto-Hahn-Straße 3 in Offenburg statt. Einlass ist um 14 Uhr. Wer ein spannendes Programm mit viel Spaß und
abwechslungsreichen Shows sehen und ein Teil des Events sein möchte, der ist
bei "Hip Hop Benefiz" genau richtig aufgehoben - und das alles für einen guten
Zweck.