Lob für Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung
Ausbau der Rheintalbahn

Die Pläne für den Ausbau der Rheintalbahn waren im Rahmen der Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung auch im Jergerheim in Hildboltsweier zu sehen.
  • Die Pläne für den Ausbau der Rheintalbahn waren im Rahmen der Frühen Öffentlichkeitsbeteiligung auch im Jergerheim in Hildboltsweier zu sehen.
  • Foto: BI-Bahntrasse Offenburg
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). In einer Pressemitteilung lobt die BI-Bahntrasse Offenburg die Frühe Öffentlichkeitsbeteiligung der Bahn. Sie schreibt: "Nun wissen es die Offenburger: So also wird wohl der Tunnelverlauf aussehen - Fertigstellung 2035 - und die Rheintalbahn bis 2041 ertüchtigt sein." Darüber hinaus hätten sich alle Interessierten in einer beeindruckenden virtuellen Präsentation der DB-Planer im Internet informieren oder die Pläne bei Stadt und BI einsehen können. "Dafür darf der Bahn großes Lob ausgesprochen werden", so die BI. "Ging sie damit doch auf die Forderungen der Beteiligten und Betroffenen ein, frühzeitig auf die Planung reagieren zu können und nicht erst beim Planfeststellungsverfahren."

Im noch offenen einigermaßen Planungsstadium sei es für viele leichter, Verständnisfragen an die Bahn zu richten, Vorschläge einzubringen und Betroffenheiten darzulegen. Der Bahn verschaffe dies die Möglichkeit, das ein oder andere in ihre weiteren Planungen aufzunehmen.

Auch die BI-Bahntrasse habe davon Gebrauch gemacht und auf Grund von Gesprächen und eigener Streckenbegehung 30 Fragen zusammengestellt, die sie der Bahn nun vorgelegt habe. Zu den Ausgleichmaßnahmen könne allerdings noch keine Stellungnahme erfolgen, da deren Details noch erarbeitet werden und erst dann zum Planfeststellungsverfahren vorliegen würden. 

Schutz von Flora und Fauna

Die Sorgfalt, mit der die Themen im regionalen Projektbegleitgremium aufgenommen wurden, ließen allerdings erwarten, dass auch der Schutz von Flora und Faune ernst genommen werden. 

Die BI stellt fest, dass die Bürger nicht nur am Tunnel interessiert gewesen waren, sondern sich bei der BI auch über den Stand der Lärmsanierung an der Bestandsstrecke un düber die Einplanung eines Nahverkehrshaltepunktes "Messehalt" erkundigt hatten. "Hierüber liegen der BI bereits Antworten vom Ortenaikreis und der zuständigen Verantwortlichen der Bahn für Lärmsanierung vor", so die BI. 

Lärmsanierung und Messehalt

Zum einen würden die Lärmsanierungswände auf jeden Fall, wenn auch auf den Plänen noch nicht vermerkt, um einen Schutz für die Innenstadt und das Bad ergänzt. Auch Hildboltsweier erhalte noch das fehlende Stück Schallschutzwand bis zum Südring.

Der „Messehalt“ werde von allen beteiligten Ämtern einhellig befürwortet, sodass dessen Festlegung wohl in Aussicht gestellt werden dürfe.

"Nun sind wir mit den Offenburgern auf die Auswertung der Fragen und Anregungen bei der Bahn gespannte", so Karl Bäuerle für die BI-Bahntrasse Offenburg.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen