Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik
Speerwerferin Christina Obergföll beim Infotag der Hochschule Offenburg

Beim Infotag der Hochschule Offenburg  spricht Speerwerferin Christina Obergföll über ihren Sport und die Bedeutung der Biomechanik im Leistungssport.
  • Beim Infotag der Hochschule Offenburg spricht Speerwerferin Christina Obergföll über ihren Sport und die Bedeutung der Biomechanik im Leistungssport.
  • Foto: Christina Obergföll
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Offenburg (st). Wer sich für ein Studium an der Fakultät Maschinenbau und Verfahrenstechnik
interessiert, erfährt alles Wissenswerte am Freitag, 12. Mai, beim Infotag im E-Gebäude der Hochschule Offenburg. Mit dabei ist Speerwerferin Christina Obergföll.
„Um im Sport eine optimale Leistung erzielen zu können, sollte die Körperbewegung unter
biomechanischen Aspekten analysiert und nach diesen trainiert werden“, bestätigt Christina Obergföll, die 2013 Weltmeisterin im Speerwurf war und schon viele internationale Preise und Platzierungen errungen hat. Hochleistungssportler wie sie setzen zunehmend auf die Erkenntnisse der Biomechanik – einen der am Infotag vorgestellten Studiengänge der Fakultät M+V, wofür Christina Obergföll gewonnen werden konnte.  „Den Zusammenhang Medizin, Physiotherapie und Maschinenbau kann am besten jemand beurteilen, der das vom Hochleistungssport weiß“, erklärt Prof. Alfred Isele, Dekan der Fakultät M+V, warum sich prominente Leistungssportler wie Obergföll perfekt als Werbebotschafter für die Studiengänge „Angewandte Biomechanik“ und „Biomechanik“ eignen. Prof. Isele konkretisiert weiter: „Jedes menschliche Skelett ist im Grunde ein mechanisch optimiertes Modell.“  Die Studiengänge „Biomechanik“ und „Angewandte Biomechanik“ sowie die darauf folgenden Berufsbilder gehören zu einer zukunftsträchtigen Wachstumsbranche. Denn auch Senioren brauchen zunehmend technische Unterstützung, um in ihrem Alltag beweglich und mobil zu bleiben. Ebenso spielen bei chronischen Leiden oder neurologischen Erkrankungen mechanische Hilfsmittel eine immer größere Rolle.
Neben den beiden Studiengängen „Angewandte Biomechanik“ und „Biomechanik“ bekommen Interessierte beim Infotag am Freitag, 12. Mai, einen detaillierten Einblick in die weiteren Studiengänge dieser Fakultät der Hochschule Offenburg: in Maschinenbau, Werkstofftechnik, Mechatronik, Energiesystemtechnik (Technische Gebäudeausrüstung) und Verfahrenstechnik (Bio-, Umwelt-, oder Energietechnik).  Am Infotag stellt ab 16 Uhr im Raum E 008 der Dekan Prof. Alfred Isele die Fakultät und die Studiengänge vor und Fragen werden beantwortet. Um 16.45 Uhr spricht Speerwerferin Christina Obergföll über ihren Sport und die Bedeutung der Biomechanik im Leistungssport. Ab 17 Uhr können Interessierte im Foyer des E-Gebäudes die Infostände der einzelnen Studiengänge besuchen. Im Anschluss erklärt Christina Obergföll in der Praxis den perfekten Speerwurf .
Zu dieser Veranstaltung finden an der Fakultät für Maschinenbau und Verfahrenstechnik zusätzlich an zwei weiteren Terminen Infotage statt: am 2. Juni und am 7. Juli. Treffpunkt ist auch an diesen Tagen um 16 Uhr im Foyer des E-Gebäudes am Campus Offenburg.  Außerdem gibt es bei jedem Infotag auch allgemeine Informationen zur Hochschule, zum jeweiligen Studiengang sowie vom Studierendensekretariat Wissenswertes rund um die Bewerbung und Zulassung. Professoren und Studierende stehen Rede und Antwort und freuen sich über viele Besucher, die sich für ein Studium mit besten Berufsperspektiven interessieren. Außerdem findet am 31. Mai ein allgemeiner Infoabend zum Studienstart 2017 und über das gesamte Studienangebot der Hochschule statt. Treffpunkt hierfür ist um 18.30 Uhr im D-Gebäude.

Autor:

Anne-Marie Glaser aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen