Berufsinfomesse mit 364 Ausstellern hat am 12. und 13. Mai geöffnet
"Umfassender Einblick in Angebote der Berufswelt"

Die Vertreter des Ortenauer Netzwerks, das alljährlich die Berufsinfomesse vorbereitet, koordiniert und veranstaltet, rechnet erneut mit starkem Interesse an der BIM.
  • Die Vertreter des Ortenauer Netzwerks, das alljährlich die Berufsinfomesse vorbereitet, koordiniert und veranstaltet, rechnet erneut mit starkem Interesse an der BIM.
  • Foto: rek
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Offenburg. Mit 364 Ausstellern wird die 17. Berufsinfomesse (BIM) am 12. und 13. Mai bei der Messe Offenburg zur Hochburg der Berufswelt. Dabei werden wieder alle drei Messehallen, beginnend bei der Oberrheinhalle mit dem Eingang über die Ortenauhalle bis hin zur Baden-Arena, komplett belegt sein. Insgesamt können sich die Besucher zu über 2.500 Angeboten aus den Bereichen Aus- und Weiterbildung, Praktikum, Studium, Ausland, Neuorientierung und Wiedereinstieg direkt bei den Ausstellern informieren.

"Die Zahl der Bewerber um Ausbildungsplätze ist gegenüber dem Vorjahr nahezu gleich geblieben", erläutert Horst Sahrbacher, Geschäftsführer der Agentur für Arbeit, die Entwicklung. Allerdings verzeichnet er gegenüber dem Vorjahr einen leichten Rückgang der Lehrstellenangebote. Gegenüber den vergangenen zehn Jahren habe sich die Situation diametral verändert. Seine Prognose nach den Berechnungen der in den kommenden Jahren in Ruhestand gehenden Jahrgänge werde sich die Lage auf dem Ausbildungsmarkt verschärfen. Die Chance der Ortenau liege dabei in ihrer Nähe zu Frankreich. Daher werden elsässische Jugendliche gezielt informiert auf der BIM über das Ortenauer Angebot an Lehrstellen und Studienangeboten. Darüber hinaus erhalten sie und die französischen Lehrer Informationen über das deutsche duale Ausbildungssystem, gegen das in Frankreich verbreitete Vorbehalte bestehen.

„Auf der Berufsinfomesse kann man einen umfassenden Einblick in die Angebote der Berufswelt erhalten. Wir freuen uns, dass wir wirklich die ganze Bandbreite der Berufslandschaft abbilden“, so Messe-Projektleiter Alexander Fritz. Aufgrund der Angebotsvielfalt hat die Messe Offenburg gemeinsam mit den BIM-Bündnispartnern das Orientierungsangebot auf der größten Berufsmesse in Süddeutschland erweitert.

Um die Vorbereitung der Besucher zu vereinfachen wurde das Online-Portal zu den Angeboten der Aussteller, BIM-Finder unter www.berufsinfomesse.de, angepasst, erläutert Messe-Chefin Sandra Kircher. Neben der kompletten Ausstellerliste und deren Angeboten – beides alphabetisch sortiert – besteht jetzt auch die Möglichkeit einer Sortierung nach bestimmten Berufsfeldern. Dabei leitet ein Farbsystem den Besucher im Online-Verzeichnis sowie im Print-Katalog. Somit können sich die Besucher gezielt auf die Messe vorbereiten und mit den Hallenplänen sicher vor Ort zurechtzufinden. Zu den 22 Berufsfeldern gehören etwa Bauwesen, Maschinenbau, Tourismus, Sozialwesen, KFZ-Technik, Körperpflege oder diverse wirtschaftliche Bereiche. "Ohne Vorbereitung fällt der Überblick über die Vielzahl der Angebote schwer", erklärt Kircher zur 17. BIM.

Neben der Vorbereitung über den BIM-Finder, erhalten die Besucher auch im Rahmen von Info-Veranstaltungen während der Berufsinfomesse Orientierung. Hierfür können sich Schulklassen ebenfalls bereits heute gesammelt online über den Lotsenservice unter www.berufsinfomesse.de anmelden. Die Einführungsveranstaltung unter dem Leitgedanken „Was ist für mich dabei?“ beginnt am 12. Mai um 8.45 Uhr und dauert zwischen 20 und 25 Minuten. Hier seien bereits über 1.500 Teilnehmer angemeldet, so Peter Sandhaas als Vertreter der Staatlichen Schulamts, das den Lotsenservice organisert. Im Anschluss finden um 9.15 Uhr drei Veranstaltungsstränge statt, die sich zu den Schwerpunkten Studium/duales Studium, Ausbildung sowie Vollzeitschulangebote der Beruflichen Schulen aufgliedern. Im Anschluss können sich die Besucher gezielt bei den Ausstellern informieren.

Die BIM hat an beiden Tagen von 9 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist kostenfrei, ebenso wie das Parken und der Bus-Shuttleservice vom Hauptbahnhof Offenburg zum Messegelände und zurück.

Ideelle BIM-Bündnispartner sind:
• Messe Offenburg-Ortenau
• Agentur für Arbeit
• Handwerkskammer
• IHK Südlicher Oberrhein
• Kreishandwerkerschaft Ortenau,
• Wirtschaftsregion Ortenau
• Bildungsregion Ortenau
• Landratsamt Ortenaukreis
• DGB-Region Südbaden
• Regionalbüro Netzwerk Fortbildung BIM-Partner

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen