Capital-Ausbilderstudie
Lob für Angebot der Volksbank in der Ortenau

Die Volksbank in der Ortenau zählt zu Deutschlands besten Ausbildern.
  • Die Volksbank in der Ortenau zählt zu Deutschlands besten Ausbildern.
  • Foto: Volksbank in der Ortenau
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (st). Bereits zum vierten Mal hat sich das Wirtschaftsmagazin Capital zusammen mit der Talentplattform Ausbildung.de und den Personalmarketing-Experten von Territory Embrace auf die Suche nach Deutschlands besten Ausbildern gemacht.

Mit dem Ergebnis vier von fünf möglichen Sternen in der Kategorie Duales Studium zählt die Volksbank in der Ortenau zu den ausgezeichneten Unternehmen.

Die Volksbank in der Ortenau setzt konsequent auf kompetenten Nachwuchs aus den eigenen Reihen. Und so ermuntert Vorstandsvorsitzender Markus Dauber stets die neuen Mitarbeiter zu anhaltendem Einsatz: „Sie haben wirklich gute Chancen in unserem Haus“ und versprach weiter: „Wir wollen Sie auch nach Ihrer Ausbildung in Ihrer Entwicklung begleiten und weiterbringen.“

In jedem Jahr starten die Auszubildenden Anfang September bei der Volksbank in der Ortenau in eine spannende und abwechslungsreiche Ausbildung als Bankkaufleute, teilweise auch mit Zusatzqualifikation Finanzmanagement – umgangssprachlich Finanzassistent oder das Studium zum „Bachelor of Arts in Banking and Finance“ an der Dualen Hochschule (DH). Neben der klassischen „Bankerausbildung“ bietet die Volksbank jedoch auch Ausbildungsberufe, die man bei einer Bank eher nicht erwarten würde. Darunter befindet sich die Ausbildung zum Fachinformatiker/-in Systemintegration und Anwendungsentwicklung, Kaufleute im E-Commerce, Kaufleute für Dialogmarketing oder das "StudiumPLUS Informatik und Duales Studium Informatik".

Die Umfrage, bei der ein detaillierter Fragenkatalog mit mehr als 90 Fragen beantwortet werden musste, lief von Ende März bis Mitte Juni – als die gesamte deutsche Wirtschaft im Corona-Modus steckte. Dennoch nahmen mehr als 660 Unternehmen an der Capital-Studie teil, elf Prozent mehr als im Vorjahr. Die Unternehmen beschäftigen rund vier Millionen Angestellte und 138.000 Auszubildende. Darunter sind Dax-Konzerne, große Behörden, viele Mittelständler und Handwerksbetriebe.

Von den exakt 666 teilnehmenden Unternehmen schnitten im Bereich Ausbildung 495 mit guten oder sehr guten Ergebnissen ab, die von Capital als „Beste Ausbilder“ ausgezeichnet werden. Von denen qualifizierten sich 171 mit dem Spitzenergebnis von fünf Sternen, weitere 324 Unternehmen erhielten vier Sterne. Im Bereich Duales Studium wurden 342 Unternehmen ausgezeichnet, 101 davon mit fünf Sternen und 241 – mit vier Sternen.

Die Studie bietet eine deutschlandweite Übersicht der „Besten Ausbilder Deutschlands“ nach Regionen und Berufsgruppen. Teilnehmen konnten Firmen, die mindestens fünf Auszubildende oder drei duale Studenten beschäftigen. Detaillierte Analysen finden sich auf capital.de/Beste-Ausbilder und in Capital 11/2020.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen