Neu eröffnetes "Holiday Inn Express" in Bahnhofsnähe
OB besucht Hotel

Antrittsbesuch des Offenburger Oberbürgermeisters bei neuen "Holiday Inn Express": Olivier Butin (v. l.), Oxalis-Reim, Architekt Carsten Ott, Architekt Simon Froel, Marco Steffens, Wilhelm Speckhardt, "Property3Group", Peter Busonero, Direktor "Holiday Inn Express", Philipp Kleinschrot, Zeitgeist Estates, Christian Schleif, Oxalis-Reim, Lennert Senn, Zeitgeist Estates, Hans-Dieter Wisnewski, Runkel, und Jochen Utsch, Utsch Design
  • Antrittsbesuch des Offenburger Oberbürgermeisters bei neuen "Holiday Inn Express": Olivier Butin (v. l.), Oxalis-Reim, Architekt Carsten Ott, Architekt Simon Froel, Marco Steffens, Wilhelm Speckhardt, "Property3Group", Peter Busonero, Direktor "Holiday Inn Express", Philipp Kleinschrot, Zeitgeist Estates, Christian Schleif, Oxalis-Reim, Lennert Senn, Zeitgeist Estates, Hans-Dieter Wisnewski, Runkel, und Jochen Utsch, Utsch Design
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Christina Großheim

Offenburg (gro). Seit dem 6. August hat es bereits geöffnet, doch erst am Dienstag, 21. September, wurde im kleinen Kreis Einweihung im "Holiday Inn Express" in der Maria-und-Georg-Dietrich-Straße Offenburg anlässlich des Antrittsbesuchs des Offenburger Oberbürgermeister Marco Steffen gefeiert.

Wilhelm Speckhardt, Geschäftsführer der "Property3Group", die gemeinsam mit "Zeitgeist Estate" und "Oxalis Reim GmbH, das Grundstück gekauft und bebaut hatte, ließ das Projekt kurz Revue passieren: "Als uns das Grundstück angeboten wurde, haben wir zugegriffen wegen seiner guten Lage. Außerdem ist Offenburg eine tolle Stadt", so Speckhardt. Die Planungen seien in gutem Einvernehmen mit der Stadt erfolgt, auch wenn es einige Herausforderungen wie ein unter dem Grundstück verlaufender Kanal oder schwierige Bodenverhältnisse gegeben habe. Die mit dem Bau beauftragte Firma Runkel habe das Objekt mit lokalen Partner entstehen lassen.

Projekt erfolgreich abgeschlossen

"Corona kam in die Bauphase", so Speckhardt, doch man habe sich für das Projekt entschieden. Entstanden ist ein modernes Gebäude mit 149 Zimmern, darunter auch barrierefreie. "Es passt zur Stadt, das Angebot ergänzt das bestehende", ist sich Speckhardt sicher. 

"Es gibt keine Konkurrenzsituation", bestätigte Steffens den Eindruck. "Offenburg ist eine wachsende Stadt." Als Beispiele nannte er das geplante Großklinikum in der Nähe des Hotels, aber auch die Tatsache, dass Offenburg seine Messe gerade erweitert. Der OB dankte den Investoren. Steffens verwies ebenfalls auf das laufende Sanierungsgebiet Bahnhof/Schlachthof, in dessen Zuge nicht nur der Zentrale Omnibusbahnhof verlegt, sondern auch das Bahnhofsumfeld neu gestaltet wird. Zudem erinnerte Steffens daran, dass im nächsten Jahr die Heimattage Baden-Württemberg in Offenburg stattfinden werden.

Autor:

Christina Großheim aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen