FUSSBALL VL.: Offenburger FV – FC Waldkirch 3:0
OFV kaum gefordert: Kneuker-Elf im Aufwind

Offenburgs Torjäger Fabian Herrmann (rotes Trikot) verfehlte hier im gestrigen Spiel gegen den FC Waldkirch nur knapp das Ziel.
  • Offenburgs Torjäger Fabian Herrmann (rotes Trikot) verfehlte hier im gestrigen Spiel gegen den FC Waldkirch nur knapp das Ziel.
  • Foto: fis
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Offenburg (fis). Fußball-Verbandsligist Offenburger FV bleibt trotz personellem Engpass in der Erfolgsspur. Im Heimspiel gegen den FC Waldkirch gab es für die Kicker von der Badstraße einen ungefährdeten 3:0-Heimsieg. Dabei begann es für die Mannschaft im Vorfeld der Partie alles andere als optimal. Der etatmäßige Kapitän Marco Petereit fiel kurzfristig mit einer Magendarm-Grippe aus. "Marco ist schon ein wichtiger Spieler für uns", klagte Manager Heinz Falk vor dem Anpfiff.

Dennoch spielte Offenburg ruhig, wartete auf die Chancen und setzte dann die Angriffe. Die blieben aber zunächst wenig vom Erfolg gekrönt. Zwar erspielte sich die Kneuker-Elf ein deutliches optisches Plus und hatte die Elztäler sicher im Griff doch es dauerte bis Ersatz-Kapitän Louis Beiser-Biegert nach einer knappen halben Stunde den Dosenöffner mit dem 1:0 setzte. Waldkirch kam kaum zu ernsthaften Entlastungsangriffen. Der OFV diktierte, gab das Tempo vor und ließ den Gegner erst gar nicht zur Entfaltung kommen. In einer über 90 Minuten einseitigen Partie im Karl-Heitz-Stadion beherrschten die Hausherren Ball und Gegner. Die knappe Führung zur Pause hoch verdient und schmeichelhaft für den Gast. Nach dem Wechsel ein unverändertes Bild. Offenburg hielt weiter die Fahne hoch, drehte an den Stellschrauben und forcierte das Spiel in die Spitzen. Nach 58 Minuten ein Pass ins Halbfeld zu Diogo Carolino und der zog aus rund zwanzig Metern ab und das Leder zappelte im linken unteren Eck des Gästegehäuses. Nach einer knappen Stunde die einzige Chance für den Gast. Die war aber eine sichere Beute von OFV-Schlussmann Kehi Vauvenargues. Offenburg hatte leichtes Spiel, stand sicher in der Defensive und spielte den ruhigen, sicheren Ball. Von Waldkirch, das mit Mann und Maus Defensivarbeit verrichtete, kamen so gut wie keine Akzente. In der 87. Minute, nach schöner Vorarbeit von der linken Seite von Carolino, war es Fabio Kinast der mit dem 3:0 den Deckel auf die Partie packte.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.