Neue Mitglieder im Kuratorium
Größte Einzelspende seiner Geschichte

Freiburg (st). Der Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg durfte Anfang des Jahres zwei neue engagierte Mitglieder in seinem Kuratorium für Wissenschaft und Forschung begrüßen: Guido Singer, Executive Director bei der Merck Finck Privatbank, und Holger Wandel, geschäftsführender Gesellschafter der Steuerberatungsgesellschaft PKF Wulf Niggemann Wandel aus Rottweil.

Auf der Suche nach geeignetem Förderprojekt

Die beiden Wirtschaftsexperten pflegen beruflich enge Verbindungen zu Unternehmerfamilien im Südwesten und so kam es, dass Holger Wandel von einer dieser Mandanten aus Baden-Württemberg gebeten wurde, sie bei der Suche nach geeigneten Förderprojekten für deren gemeinnützige Stiftung zu beraten und zu unterstützen. Guido Singer kannte den Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg bereits aus der Vergangenheit, da er gemeinsam mit seiner Ehefrau an der Baden-Rallye in der Ortenau zu Gunsten des Fördervereins teilgenommen hatte. Diese wurde von dem mittlerweile verstorbenen Kuratoriumsmitglied Dr. Axel Buchholz und Kuratoriumskollege Matthias Trautmann initiiert, versammelte viele Unterstützer und brachte dem Förderverein mehrfach große Aufmerksamkeit für sein Wirken und großzügige Spenden durch die Teilnehmenden.

„Die Ziele des Vereins und das große Engagement der Mitglieder haben mich und meine Frau sehr beeindruckt“, beschreibt Guido Singer seinen ersten Eindruck. „Seither habe ich die Entwicklung verfolgt, insbesondere die große Aufgabe des Baus eines neuen Elternhauses.“ Auf Grund dieser Erfahrungen erzählte Guido Singer seinem langjährigen Geschäftsfreund Holger Wandel vom Förderverein für krebskranke Kinder e.V. Freiburg und dessen Großprojekt „Neues Elternhaus“, welches vollständig aus Spenden finanziert werden muss.

Das Projekt und das Engagement haben überzeugt

Bei einem gemeinsamen Ortstermin in Freiburg mit Vorstands-Ehepaar Bernd und Inge Rendler sowie der ärztlichen Direktorin der Freiburger Kinderklinik Prof. Dr. Charlotte Niemeyer konnte Holger Wandel persönlich die Arbeit des Fördervereins und die Wichtigkeit des Elternhauses begutachten.

Das Projekt und das große Engagement haben ihn dann so überzeugt, dass er der Stiftung den Förderverein als mögliches Förderprojekt vorgeschlagen hat. „Ich halte das hier wirklich für eine sehr wichtige und tolle Sache und möchte alles mir Mögliche tun, um den Förderverein zu unterstützen“, schildert Holger Wandel seine Motivation nach dem Kennenlernen.
Zur Freude des Freiburger Fördervereins für krebskranke Kinder, dessen gesamtes Vorstandsteam vollkommen ehrenamtlich arbeitet, folgte die Stiftung der Empfehlung Wandels und bescherte der gemeinnützigen Organisation die größte Einzelspende in ihrer 40-jährigen Geschichte.

Besonders erfreulich für den Förderverein und sein Kuratorium, in welchem erfolgreiche Personen aus Medizin, Politik, Wirtschaft und Sport zusammenkommen, um sich ideell und finanziell für die Krebsforschung und die Versorgung von Betroffenen einzusetzen:

Guido Singer und Holger Wandel möchten sich auch in Zukunft für den Förderverein stark machen und haben einer Aufnahme und aktiven Mitwirkung in das Kuratorium des Fördervereins zugestimmt. „Wir sind überwältigt von dieser überaus großzügigen Zuwendung durch die Stifter-Familie und bedanken uns für den engagierten Einsatz unserer zwei neuen Mitstreiter“, freut sich Bernd Rendler bei der Begrüßung der beiden neuen Kuratoren.

Spendenkonten des Fördervereins

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.