Sonderzugfahrt zum Freilichtmuseum Vogtsbauernhof
Weinparadies Ortenau bietet Genussreigen

In einem Zug dem Genuss auf der Spur
2Bilder
  • In einem Zug dem Genuss auf der Spur
  • Foto: Weinparadies Ortenau e. V. /Jigal Fichtner
  • hochgeladen von Anne-Marie Glaser

Gutach (suwa). Alle zwei Jahre zeigt sich das Weinparadies Ortenau mit dem traditionellen
Genussreigen von seiner besten Seite. Bei insgesamt fünf Veranstaltungen
stehen die Ortenauer Weine im Mittelpunkt, so auch bei der Sonderzugfahrt „In
einem Zug...durch das Rebland“ am Sonntag, 19. August von Rastatt nach
Gutach mit dem Ziel Vogtsbauernhof.

Etwa 300 Besucher werden sich an diesem Tag mit dem
Sonderzug auf der Route der romantischen Schwarzwaldbahn mit Halt in Rastatt,
Baden-Baden, Bühl, Achern, Appenweier, Offenburg und Gengenbach auf den Weg
nach Gutach machen. In Kooperation mit dem Schwarzwälder Freilichtmuseum
Vogtsbauernhof erwartet die Gäste im Museum ein bunter Aktionstag unter dem
Motto „Ein Hoch auf die Ortenau“, der die erlesenen Weine aus der Ortenau und die
Kultur und Tradition der Region in den Mittelpunkt stellt.

An zwei Stationen, vor dem Vogtsbauernhof und dem Falkenhof, werden den Gästen
von Weinhoheiten, Wein-Guides und Winzern verschiedene Ortenauer Weine zur
Verkostung angeboten. Auch Museumsbesucher können für die Weinverkostung
noch ein Ticket vor Ort erwerben.

Wer mit dem Zug angereist ist, erwartet im
Falkenhof noch ein Vesperteller der Gutacher Landfrauen. Zubereitet mit
Schwarzwälder Schinken, Hausmacher Wurst, Käse und frisch gebackenem
Bauernbrot wird hier der Geschmack einer ganzen Region vermittelt.

Auftakt des Aktionstages ist der Vortrag zum Thema „Das Weinparadies Ortenau“
von Winzerin und Wein-Guide Doris Kist um 11 Uhr in der Heuboden-Akademie.
Sie gibt einen Überblick zu den wichtigsten Rebsorten im Weinanbaubereich
Ortenau: dem Spätburgunder Rotwein und dem Riesling, und zu aktuellen Themen
aus dem Weinbau. Tipps und Informationen zu den Angeboten der
Weinerlebnisführer in der Ortenau und zur Badischen Weinstraße mit ihren Burgen
und Schlössern runden den Vortrag ab.

Den ganzen Tag über heißt es, alte Schwarzwaldhöfe entdecken, in Mühlen und
Sägen, Stuben und Scheunen hineinzugehen, um zu erforschen, wie die Menschen
in den vergangenen 400 Jahren im Schwarzwald gewohnt, gelebt und gearbeitet
haben. So lassen sich bei Handwerksvorführungen zwischen 11 und 17 Uhr Küfer,
Weißnäherin und Schwarzwaldmaler über die Schulter blicken. Zwischen 13 und
15.30 Uhr werden außerdem zwei Trachtenmädchen in ihrer originalen
Bollenhuttracht auf dem Museumsgelände unterwegs sein.

Einzigartige Kunstwerke lässt der Maler Laurent Bessot aus dem Elsass entstehen,
wenn er mit Rotwein malt. Ein Hingucker sind sicher auch die außergewöhnlichen
Schmuckstücke von Daniel Emig aus Oberkirch. Er verwendet dafür getrocknetes
Rebenholz und stellt so den direkten Bezug zu Natur, Wein und Heimat dar.
Damit auch die Kinder an diesem Tag nicht zu kurz kommen, können sie in der
offenen Werkstatt für Familien, von 11 bis 16 Uhr, an der Saftbar ihre eigenen Säfte
mischen.

„Für uns ist diese Kombination ein gelungener Ansatz, bäuerliches Handwerk und
Brauchtum mit dem Weinanbau in der Ortenau in den Fokus zu stellen.“ Freut sich
Gunia Wassmer, Leiterin für Weintourismus, auf die Veranstaltung in Gutach.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zum Genussreigen 2018 finden sich
auf der Internetseite www.weinparadies-ortenau.de. Karten können online unter
www.reservix.de oder auch telefonisch unter der Hotline 0180670733 (Reservix,
0,20 Euro pro Anruf aus dem deutschen Festnetz; bei Anrufen aus dem
Mobilfunknetz 0,60 Euro pro Anruf - §66aTKG) gebucht werden.

Hinfahrt Sonderzug RE 17159 (Rastatt - Gutach)
Abfahrtszeiten:
Rastatt: 12.50 Uhr - Gleis 5 Baden-Baden: 12.57 Uhr - Gleis 3 Bühl (Baden):
13.05 Uhr - Gleis 2 Achern: 13.11 Uhr - Gleis 3 Appenweier: 13.21 Uhr - Gleis
2 Offenburg: 13.29 Uhr - Gleis 5 Gengenbach: 13.36 Uhr - Gleis 2
Ankunft in Gutach: 13.52 Uhr - Gleis 2

Rückfahrt Sonderzug RE 17160 (Gutach - Rastatt)
Abfahrtszeiten:
Gutach: 17.55 Uhr - Gleis 1 Gengenbach: 18.17 Uhr - Gleis 1 Offenburg: 18.25
Uhr - Gleis 5 Appenweier: 18.32 Uhr - Gleis 1 Achern: 18.41 Uhr - Gleis 1 Bühl
(Baden): 18.48 Uhr - Gleis 1 Baden-Baden: 18.58 Uhr - Gleis 4
Ankunft in Rastatt: 19:06 Uhr - Gleis 5
Kontakt:
Weinparadies Ortenau e. V.
Telefon 07802/82606

In einem Zug dem Genuss auf der Spur
Ziel der Genussreise ist das Freilichtmuseum Vogtsbauernhof.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen