Niedrigster Stand seit 25 Jahren
Arbeitslosenzahl im Juni auf Rekordtief

Die Arbeitslosenzahl im Ortenaukreis ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als 25 Jahren gefallen.
  • Die Arbeitslosenzahl im Ortenaukreis ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als 25 Jahren gefallen.
  • Foto: Bundesagentur für Arbeit
  • hochgeladen von Daniela Santo

Ortenau (st). Die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt im Ortenaukreis hält weiter an. Viele Betriebe sind auf der Suche nach Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – die Arbeitskräftenachfrage bleibt auf einem hohen Niveau. 6.784 Männer und Frauen waren im Juni ohne Arbeit, 653 Personen weniger als im Vorjahresmonat. Damit ist die Arbeitslosenzahl auf den niedrigsten Stand seit mehr als 25 Jahren gefallen, aber auch im längerfristigen Vergleich der Arbeitslosenquote wird der Rückgang deutlich: Im Juni 2005 lag die Arbeitslosenquote bei 6,4 Prozent, aktuell liegt sie für beide Rechtskreise bei 2,7 Prozent. Die Regionaldirektion in Stuttgart gab für Baden-Württemberg eine Arbeitslosenquote von 3,0 Prozent bekannt. Unter den 19 Agenturen in Baden-Württemberg belegt Offenburg derzeit zusammen mit Balingen den fünften Platz.

Entwicklung nach Rechtskreisen

Von der guten Konjunktur profitieren beide Rechtskreise. Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III – werden von der Agentur für Arbeit Offenburg betreut) ging die Arbeitslosenzahl gegenüber dem Vorjahr um 7,2 Prozent auf 2.647 zurück. Im Bereich der Grundsicherung (Rechtskreis SGB II) ist die Zahl der Arbeitslosen in den vergangenen zwölf Monaten um 9,8 Prozent auf 4.137 zurückgegangen.

Entwicklung am Arbeitsmarkt (SGB III)

„Der Ortenauer Arbeitsmarkt hat das erste Halbjahr erfolgreich abgeschlossen. Im Juni sank die Arbeitslosenzahl weiter. Gleichzeitig boomt die Beschäftigung: Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Bezirk der Agentur für Arbeit Offenburg nahm im Vergleich zum Vorjahresquartal um 3,1 Prozent zu. Die Arbeitskräftenachfrage ist auf hohem Niveau und wir haben derzeit einen bewerberfreundlichen Ausbildungsmarkt. Gleichzeitig wird aber die Gewinnung von Personal für die Unternehmen immer schwieriger“, sagt Horst Sahrbacher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Offenburg.

Entwicklung nach Personengruppen

Im Bereich der Arbeitslosenversicherung (Rechtskreis SGB III) sank die Zahl im Vergleich zum Vorjahr um 204 auf 2.647 arbeitslose Menschen.
Betrachtet man die Arbeitslosigkeit im Vergleich zum Vorjahr zeigt sich bei den Personengruppen folgendes Bild: Im Juni waren 1442 Männer arbeitslos, 82 (-5,4 Prozent) weniger als im Juni 2017. Die Zahl der arbeitslosen Frauen ist gegenüber dem Vorjahresmonat um 122 Personen (-9,2 Prozent) auf 1.205 gesunken. Von der günstigen Entwicklung am Arbeitsmarkt profitierten ebenfalls die arbeitslosen Menschen im Alter von 50 Jahren und älter. Im Jahresvergleich waren 88 Personen (-7,1 Prozent) weniger in dieser Alterskategorie arbeitslos gemeldet, aktuell suchen 1.145 Männer und Frauen eine Arbeitsstelle. Auch Menschen, die länger als zwölf Monate arbeitslos gemeldet waren, konnten wieder eine Arbeit finden. Die Zahl langzeitarbeitsloser Menschen sank im Vergleich zum Vorjahr um 59 (-17,7 Prozent) auf 274 Personen. Die Zahl der schwerbehinderten arbeitslosen Menschen sank gegenüber dem Vorjahr um 19 (-8,1 Prozent) auf 216 Menschen ohne Arbeit. Mit einem Anteil von 8,2 Prozent bilden sie die kleinste Gruppe unter den Arbeitslosen. Bei den unter 25-jährigen nahm die Zahl der Arbeitslosen im Vorjahresvergleich um 15 (-5,0 Prozent) auf 284 Jugendlichen ab.

Die Arbeitslosenzahlen (SGB III) aus den Geschäftsstellen

Regional betrachtet hat sich die Arbeitslosenzahl in den Geschäftsstellen der Arbeitsagentur Offenburg im Vergleich zum Vorjahr positiv entwickelt. In der Geschäftsstelle Achern ging die Zahl der Frauen und Männer, die eine Arbeitsstelle suchen, um 15,9 Prozent (-50) auf 264 Personen zurück. Im Bezirk Kehl ist die Arbeitslosenzahl um 8,4 Prozent (-37) auf 401 Personen gesunken. Die Geschäftsstelle Lahr verzeichnet im Vergleich zum Vorjahr einen Rückgang um 7,9 Prozent auf 762 arbeitslose Personen. Die Hauptagentur Offenburg meldete einen Rückgang der Zahl der Arbeitslosen um 6,6 Prozent auf 769 Menschen im Vorjahresvergleich. In der Geschäftsstelle Hausach (250) und Oberkirch (201) blieb die Zahl der Menschen ohne Arbeit im Vergleich zum Vorjahr fast unverändert.

Dynamik am Arbeitsmarkt (SGB III)

Jeden Monat gibt es auf dem Arbeitsmarkt viel Bewegung, da sich Menschen arbeitslos melden und andere Personen ihre Zeit der Arbeitslosigkeit wieder beenden. Im Monat Juni haben sich 938 Männer und Frauen bei der Arbeitsagentur Offenburg und den zugehörigen Geschäftsstellen neu oder erneut arbeitslos gemeldet. Im gleichen Zeitraum konnten 990 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden.

Stellensituation (SGB III)

Die Nachfrage nach Fachkräften ist weiterhin hoch. Der Arbeitgeber-Service der Arbeitsagentur Offenburg konnte 1.073 neue Stellenangebote im Juni akquirieren. Seit Anfang des Jahres haben Firmen des Ortenaukreis der Agentur für Arbeit Offenburg 5.646 offenen Stellen gemeldet, das Niveau gegenüber dem Vorjahreszeitraum setzt sich fort. Arbeitsuchende können sich in der Region derzeit auf insgesamt 4.286 Stellen bewerben. Über ein Drittel der gemeldeten Stellen entfallen auf den Bereich Produktion und Fertigung. Einen hohen Bedarf haben daneben Betriebe aus dem Bereich Handel, Logistik, dem Gesundheits- und Sozialwesen.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.