Dieter Thomas Heck mit 80 Jahren gestorben
Lauf trauert um seinen Ehrenbürger

Gemeinsam dirigierten Bürgermeister Oliver Rastetter (links) und Ehrenbürger Dieter Thomas Heck beim Abschiedsfest für den Showmaster 2009 den Musikverein.
  • Gemeinsam dirigierten Bürgermeister Oliver Rastetter (links) und Ehrenbürger Dieter Thomas Heck beim Abschiedsfest für den Showmaster 2009 den Musikverein.
  • Foto: gro
  • hochgeladen von Christina Großheim

Ortenau (gro). Sein letzter Fernsehauftritt bewegte Millionen: Am 29. Juni 2017 war Dieter Thomas Heck Gast in der ZDF-Sendung "Unsere größten Hits – 40 Jahre Charts Deutschland" mit Johannes B. Kerner. Dem Ehrengast sah man an, dass er gesundheitlich stark angeschlagen war und unter Standing Ovations musste er frühzeitig die Sendung verlassen.

Am Donnerstag, 23. August, ist Dieter Thomas Heck im Alter von 80 Jahren gestorben. Der als Carl-Dieter Heckscher in Flensburg geborene Heck hat mit seiner markanten Stimme Fernsehgeschichte geschrieben. Ganze Generationen saßen am Samstagabend vor den Geräten und warteten auf den bekannten Anfang der ZDF-Hitparade: "Hier ist Berlin!" – 183 Mal begrüßte er so sein Publikum. 
Der Moderator, Schlagersänger, Showmaster, Produzent und Entertainer lebte 23 Jahre mit seiner Frau Ragnhild im barocken Schloss Aubach in Lauf. Im April 2009 brach er seine Zelte in Deutschland ab und zog nach Spanien. Sein Laufer Hausstand wurde versteigert und der Moderator spendete den Erlös zugunsten des örtlichen Kindergartens. Mit einem großen Empfang wurde der Moderator in der Neuwindeckhalle damals verabschiedet. In dessen Verlauf wurde ihm die Ehrenbürgerwürde verliehen. 

"Mit Bestürzung hat die Gemeinde Lauf vom Tod ihres Ehrenbürgers Dieter Thomas Heck erfahren", so Bürgermeister Oliver Rastetter in einer Pressemitteilung. "Die ganze Bürgerschaft trauert um ihm und unser Mitgefühlt gilt seiner Frau Ragnhild sowie der ganzen Familie Heck." Rastetter erinnert daran, dass Heck rege am Dorfleben teilgenommen hatte. "So war er eng als Ehrengast mit dem Leonhardusritt verbunden, besuchte Vereinsfeste, las unseren Jüngsten im Kindergarten vor und unterstützte unsere Feuerwehr. Auch nach seinem Wegzug war er mit unserem Ort verbunden", so Rastetter. 

Die Bürgerschaft der Gemeinde Lauf werde Dieter Thomas Heck immer für sein Engagement und für die gemeinsamen schönen Jahrzehnte dankbar sein. "Auch ich werde die persönlichen privaten Begegnungen in sehr angenehmer Erinnerung behalten", stellt Rastetter bewegt fest und kündigt an, dass die Fahne der Gemeinde Lauf am Rathaus als Zeichen der Trauer in dieser Woche auf Halbmast gesetzt wird.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen