Prämierungsfeier im November
Top-Ten-Rieslinge ausgezeichnet

Die Teilnehmer der Top-Ten-Riesling-Gala im Relais & Châteaux Hotel Dollenberg: Willy Stächele (v. l.), Michael Huber, Gunia Wassmer, Nicole Kist, Tobias Köninger, Philipp Mielke, Katja Remer, Meinrad Schmiederer, Stephan Danner, Siegbert Bimmerle
  • Die Teilnehmer der Top-Ten-Riesling-Gala im Relais & Châteaux Hotel Dollenberg: Willy Stächele (v. l.), Michael Huber, Gunia Wassmer, Nicole Kist, Tobias Köninger, Philipp Mielke, Katja Remer, Meinrad Schmiederer, Stephan Danner, Siegbert Bimmerle
  • Foto: Hubert Matt-Willmatt
  • hochgeladen von Matthias Kerber

Bad Peterstal-Griesbach (st). Die diesjährige Top-Ten-Riesling 2020 wartet mit einem Doppelsieg des Weinguts Tobias Köninger aus Kappelrodeck auf. Aufgrund der aktuellen Situation musste die Top-Ten-Riesling-Gala für den 9. Juli abgesagt werden. Beim internen Wettbewerb, dem sich die Ortenauer Weingüter, Weinhäuser und Winzergenossenschaften im Weinparadies Ortenau jährlich und seit über einem Jahrzehnt stellen, werden der beste Riesling-Betrieb und der beste trockene Riesling gekürt.

Die Blindverkostung wird gemäß den allgemeinen Verkostungsrichtlinien vom Badischen Weinbauverband organisiert. Verkostungsleiter Hubert Zöllin zieht ein positives Resümee: Wegen Corona konnten einige Weinbaubetriebe ihren 2019-er Wein nicht abfüllen, was die Zahl der Betriebe auf 19 beschränkte – diese Betriebe hatten aber 63 Weine angestellt. “Das war ein richtiger Riesling-Jahrgang mit fruchtiger Frische“ führt Zöllin aus, „denn der 2018-er Jahrgang war oft schon etwas zu weit in der Reife angelangt“. Das Verhältnis von Säure und Mineralität ließ den 2019-er Jahrgang sehr interessant werden. „Die Wein-Vielfalt zeigte sich in unterschiedlicher Stilistik, jedoch waren die Bewertungen sehr dicht beieinander – die Ortenau“, gibt sich Zöllin überzeugt, „ wird von dieser Entwicklung profitieren!“

Top-Ten-Riesling-Betriebe

Die Verkostung der Top-Ten-Riesling wurde von einem Team aus qualifizierten Juroren, unter Beachtung aller Corona-Regeln, in den Räumen des Badischen Weinbauverbandes durchgeführt.

Punktbester Betrieb wurde das Weingut Tobias Köninger aus Kappelrodeck. Auf dem zweiten Platz findet sich das Weingut Bimmerle KG aus Renchen und drittbester Betrieb wurden die Alde Gott Winzer Schwarzwald eG aus  Sasbachwalden. Unter den weiteren Top-Ten-Riesling-Betrieben finden sich in alphabetischer Reihenfolge der Orte:

  • Weingut Andreas Laible, Durbach
  • "Schwarzwald.Wein.Gut" Andreas Männle, Durbach, mit Kellermeister Christian Idelhauser
  • Weingut Franz Wild, Gengenbach
  • Winzerkeller Hex vom Dasenstein, Kappelrodeck
  • Oberkircher Winzer 
  • Winzergenossenschaft Rammersweier
  • Privatkellerei Bimmerle, Renchen

Bester trockener Riesling

Die drei besten Betriebe sind das Weingut Tobias Köninger, Kappelrodeck mit einem 2018 Riesling „Lösswand“ Kabinett trocken. Auch den zweiten Siegerwein stellt das Weingut Tobias Köninger mit einem 2019 Riesling „Lösswand“ trocken. Das Weingut Bimmerle aus Renchen belegt den dritten Platz mit einem 2019 Riesling Reserve QbA trocken.

Prämierungsfeier im November

Die Prämierungsfeier der Top-Ten-Riesling wird bei der Top-Ten-Spätburgunder-Rotwein-Gala am Mittwoch, 18. November, gebührend begangen. Zu einer kleinen interne Feier trafen sich im Relais & Châteaux Hotel Dollenberg in Bad Peterstal-Griesbach der Vorstand des Ortenauer Weinparadies mit seinem Vorsitzenden Stephan Danner, geschäftsführender Vorstand der Durbacher Winzergenossenschaft eG, sowie die Leiterin des Weintourismus Ortenau, Gunia Wassmer, und die Beauftragte für Weintourismus und Marketing, Katja Remer, um die Ergebnisse bekannt zu geben. Auch der Landtagsabgeordnete Willy Stächele gehörte zu den Gratulanten.

Tobias Köninger und sein Vater Otmar Köninger vom Weingut Köninger in Kappelrodeck, Geschäftsführer Günther Lehmann und Kellermeister Michael Huber von den Alde Gott Winzer Schwarzwald eG in  Sasbachwalden sowie Siegbert Bimmerle und Kellermeister Philipp Milke vom Weingut Bimmerle waren stellvertretend für die Siegerbetriebe anwesend. Die Ortenauer Weinprinzessin Nicole Kist beehrte die Runde mit ihrem Besuch. Hotelier Meinrad Schmiederer, dessen Hotel Dollenberg eines der neun empfohlenen Weinsüden-Hotels-Baden-Württemberg ist, beglückwünschte die Siegerbetriebe und zeigte sich sehr zuversichtlich, dass die Top-Ten-Spätburgunder-Gala am 18. November in gewohntem Rahmen und mit einer Weinverkostung aller Siegerbetriebe, begleitet von einem Menu des Zwei-Sterne-Kochs Martin Hermann und seinem Team, stattfinden werde.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen