Schwerer Unfall an Heiligabend
Geisterfahrer hat wohl Suizid begangen

Renchen (st). Nach der folgenreichen Kollision eines Geisterfahrers am Heiligabend auf der A5 bei Renchen (wir berichteten) sind die Ermittlungen der Beamten des Verkehrsdienstes Baden-Baden vorangeschritten. Nach erfolgten Zeugenvernehmungen liegt der Verdacht nahe, dass der 63-jährige Autofahrer, mutmaßlich unter Alkoholeinwirkung stehend, Suizid begangen haben dürfte, so die Polizei in einer Pressenotiz. Neben dem Sattelzug und dem Wagen des Verstorbenen wurden noch drei weitere Fahrzeuge, unter anderem durch herumfliegende Fahrzeugteile, beschädigt. Der Sachschaden wird insgesamt auf etwa 250.000 Euro geschätzt.

Autor:

Matthias Kerber aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.