Bewirtschaftet wird nun Revier von rund drei Hektar
Fünf Kommunen mit neuem Forstverbund

Vertragsunterzeichnung mit den Bürgermeistern (v. l.) Bruno Metz, Ettenheim, Wolfgang Brucker, Schwanau, Pascal Weber, Ringsheim, Vertreterin Ursula Gruninger, Schuttertal, Kai-Achim Klare, Rust, mit den Förstern Lothar Bellert und Klaus Niehüser (stehend)
  • Vertragsunterzeichnung mit den Bürgermeistern (v. l.) Bruno Metz, Ettenheim, Wolfgang Brucker, Schwanau, Pascal Weber, Ringsheim, Vertreterin Ursula Gruninger, Schuttertal, Kai-Achim Klare, Rust, mit den Förstern Lothar Bellert und Klaus Niehüser (stehend)
  • Foto: sdk
  • hochgeladen von Rembert Graf Kerssenbrock

Rust (sdk). Einen schlagkräftigen Forstverbund zusammengestellt haben die Gemeinden Ringsheim, Rust und Schuttertal. Diese Gemeinschaft wird zum Januar um Ettenheim und Schwanau erweitert und damit strategisch weiterentwickelt. Die Unterzeichnung für die öffentlich-rechtlichen Vereinbarungen haben die fünf Bürgermeister der Kommunen gemeinsam unterzeichnet.

Rund drei Hektar Forstrevier bewirtschaften die fünf Kommunen jetzt gemeinsam und können dadurch Synergieeffekte erzielen und nutzen. "Nach der Kartellentscheidung zur Forstneuorganisation des Landes Baden-Württemberg wussten wir, wohin uns der Weg führt und haben das Angebot aus dem Verbund gerne angenommen", sagte Ettenheims Bürgermeister Bruno Metz. "Wir können im Verbund eine große Bandbreite abdecken", meinte Schwanaus Bürgermeister Wolfgang Brucker.

Das Revier wird in Zukunft gemeinsam durch die Förster Lothar Bellert (Ansprechpartner für Ettenheim, Schuttertal, Ringsheim und Rust) und Klaus Niehüser (Ansprechpartner für Schwanau) betreut. Auch der Gemeinde Kappel-Grafenhausen wird die Möglichkeit zur Teilnahme an der interkommunalen Zusammenarbeit in Aussicht gestellt.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.