Schwerer Verkehrsunfall
Fahrzeug wird in die Luft katapultiert

Schwanau. Am Samstagabend gegen 20.30 Uhr ereignete sich auf der Autobahn A5 in Höhe Schwanau ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.

Ein Autofahrer wechselte mit hoher Geschwindigkeit vom linken auf den rechten Fahrstreifen und kollidierte hier mit einem ordnungsgemäß fahrenden Pkw. Das Fahrzeug des Unfallverursachers blieb quer auf dem linken Fahrstreifen stehen, der andere Pkw kam auf dem Standstreifen zum Stillstand. Die Insassen blieben unverletzt.

Ein nachfolgender Fahrzeugführer fuhr ungebremst auf das auf dem linken Fahrstreifen stehende Auto auf. Hierbei die Vorderachse herausgerissen und das Fahrzeug in die Luft katapultiert. Es kam einige hundert Meter weiter zum Stillstand, der Beifahrer wurde verletzt. Ein vierter Pkw wurde beim Überfahren von Trümmerteilen so beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war.

Vom Rettungsdienst waren ein Notarzt und drei Rettungswagen eingesetzt. Die Feuerwehr Ettenheim war ebenfalls im Einsatz. Die Autobahn wurde bis 22.20 Uhr für Bergungs- und Reinigungsarbeiten durch die Autobahnmeisterei gesperrt. Die Unfallaufnahme und Stauabsicherung erfolgte durch Streifen des Autobahnpolizeireviers Offenburg und des Polizeireviers Lahr. Bei dem Unfall wurden drei Pkw total zerstört, die Betongleitwand als Fahrbahntrennung wurde ebenfalls beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von 70.000 EUR.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen