Warnung für Oberharmersbach und Zell am Harmersbach
Coliforme Bakterien im Trinkwasser

Oberharmersbach/Zell am Harmersbach (st). Das Trinkwasseruntersuchungslabor EurofinsInstitut Jäger GmbH informiert darüber, dass in der untersuchten Trinkwasserprobe der Öffentlichen Wasserversorgung der Gemeinde Oberharmersbach „Coliforme Bakterien“ festgestellt worden sind, heißt es seitens der Gemeinde. Diese Verkeimung liegt über dem zulässigen Wert, daher musste diese Feststellung dem Landratsamt Ortenaukreis gemeldet werden.

Trinkwasser wird gechlort

"Unser Wassermeister mit seinem Team hat begonnen, das Trinkwasser zu chloren. Dies wird bis auf weiteres erfolgen. Parallel dazu werden die Mitarbeiter die Ursache der Verkeimung suchen.
Wir weisen die Bevölkerung von Oberharmersbach, die Trinkwasser aus der öffentlichen Wasserversorgung beziehen, darauf hin, dass das Trinkwasser nur im abgekochten Zustand verwendet werden darf", so das Bürgermeisteramt. Dies gilt solange, bis die Gemeinde Oberharmersbach diese Auflage aufhebt. Die Bevölkerung wird um ausdrückliche Beachtung und um Verständnis für diese Maßnahme gebeten.

Zell auch betroffen

Auch die Trinkwasserversorgung in Zell am Harmersbach ist betroffen, wie die Stadtverwaltung mitteilt. Denn die Stadt Zell mit den Ortsteilen Unterharmersbach (außer Kirnbach) und Unterentersbach wird auch mit Wasser aus unseren Quellen auf der Gemarkung Oberharmersbach (Löcherberg) versorgt. Zur Wiederherstellung der Trinkwasserqualität wird in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt die erforderliche Chlorung durchgeführt.

Gefahrenabwehr

Um Gefahren für die Gesundheit - insbesondere für Menschen mit stark geschwächtem Immunsystem - auszuschließen, sollten das Trinkwasser nur in abgekochtem Zustand verwendet werden. Sobald weitere Ergebnisse der Trinkwasseruntersuchung vorliegen, werden die Bürger über die Presse und auf unserer Homepage zell.de informiert. Voraussichtlich wird das am Montag, 21. Januar, sein. Als erste Maßnahme hat die Stadtverwaltung den gesamten Wasserbezug auf die Lieferung aus der Fernwasserversorgung „Kleine Kinzig“ umgestellt.Bei Rückfragen können sich die Bürger an den Wassermeister unter 0171/1462093 wenden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen