17-Jähriger außer Kontrolle
Flucht endet in Betonschutzwand

Willstätt, Bühl, St. Georgen. Unter anderem wegen Tankbetrug, illegaler Abfallentsorgung, mehreren Kennzeichendiebstählen und einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten nach misslungener Flucht vor der Polizei erwartet einen 17-Jährigen nach einem führerscheinlosen Abend am Steuer eines nicht zugelassenen Kompaktsportwagens ein Strafverfahren.

Tankbetrug und Altreifenentsorgung

Zunächst fiel der Jugendliche am Montagabend gegen 18.50 Uhr in St. Georgen auf, als er dort an einer Tankstelle sein mit gestohlenen Kennzeichen versehenes Fahrzeug betankte und ohne zu bezahlen das Weite suchte. Nur rund zwei Stunden später wurde sein Audi in Bühl in der Güterstraße erneut gesehen, als er dort vier Altreifen aus dem Auto auslud und widerrechtlich entsorgte. Gegen 2 Uhr fiel einer Streife des Polizeireviers Kehl der gesuchte auffällige Audi auf der L 90 durch Kork fahrend auf. An dem Fahrzeug waren zu diesem Zeitpunkt andere, ebenfalls gestohlene Kennzeichen angebracht.

Verfolgungsjagd endet in Betonschutzwand

Nachdem die Kehler Ordnungshüter die Verfolgung aufgenommen hatten, beschleunigte der 17-Jährige seinen PS-starken Kompaktwagen in Richtung Odelshofen, um im Anschluss durch Nebenstraßen in Willstätt zu flüchten. Trotz nur halb so vielen Pferdestärken gelang es den Beamten, den flüchtigen Audi nicht aus den Augen zu verlieren. Nach einer Kehrtwende, zurück in Richtung B 28, fuhr der 17-Jährige auf die Bundesstraße in Richtung Autobahn auf. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen Wagen und schleuderte in die Betonschutzwand.

Hubschrauber im Einsatz

Er und zwei der vier Mitfahrer wurden dabei verletzt und durch den Rettungsdienst in das Offenburger Klinikum gebracht. Durch den Unfall musste die B 28 in Richtung Appenweier zur Unfallaufnahme gesperrt werden. Zwischenzeitlich suchte unter anderem ein Polizeihubschrauber nach einem der Mitfahrer, da dieser nach dem Unfall zu Fuß das Weite suchte und eine verletzungsbedingte Hilflosigkeit nicht ausgeschlossen werden konnte. Unverletzt konnte dieser schließlich an seiner Wohnanschrift angetroffen werden.

Mehrere Anzeigen gegen 17-Jährigen

Der Audi wurde unterdessen abgeschleppt und sichergestellt. Den 17 Jahre alten Fahrer erwarten nun mehrere Anzeigen, unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung, Straßenverkehrsgefährdung, Betrug, Kennzeichendiebstählen, Urkundenfälschung und der widerrechtlichen Abfallbeseitigung der Altreifen.

Autor:

Stefan Schartel aus Offenburg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.