Sanierung
Bürgermeister will Lernumfeld konsequent optimieren

Schulleiter Heinz Moll (l.) und Oberbürgermeister Klaus Muttach besichtigen die durchgeführten Sanierungsarbeiten.
  • Schulleiter Heinz Moll (l.) und Oberbürgermeister Klaus Muttach besichtigen die durchgeführten Sanierungsarbeiten.
  • Foto: Stadtverwaltung Achern
  • hochgeladen von Sebastian Thomas

Achern (st). Die Stadt hat die räumlichen Gegebenheiten für das ehemalige Gebäude der Achertalschule, das jetzt von den Grundschulklassen 1 und 2 der Gemeinschaftsschule sowie der Musik- und Kunstschule genutzt wird, verbessert.

Sanitäranlagen saniert

Nach der Verlagerung der Achertalschule nach Fautenbach wurden im bestehenden Gebäude in der Kaiser-Wilhelm-Straße 5 zwischenzeitlich verschiedene Veränderungen vorgenommen.

Entsprechend der im aktuellen Doppelhaushalt bereitgestellten finanziellen Mittel wurden die Sanitäranlagen für die Jungen im Erdgeschoss des Gebäudes saniert. Die Sanierungsmaßnahmen umfassten insbesondere den Austausch der Urinalbecken und der veralteten WC-Sitze. Darüber hinaus wurden die in die Jahre gekommenen Druckspüleinheiten gegen Wandspülkästen ausgetauscht.

Aufwand: 40.000 Euro

Da es im vorherigen Zustand zu Geruchsbelästigungen gekommen war, wurde ein zusätzlicher Abluftventilator eingebaut. Auch die Spülung der Urinale erfolgt nunmehr automatisiert. Im Zuge dieser Arbeiten wurden dabei auch die Wände und der Boden der Toilettenanlage neu gefliest und eine neue Trennwandanlage eingebaut. Der finanzielle Gesamtaufwand der Maßnahme beträgt rund 40.000 Euro, so dass die der Haushaltsplanung zugrunde gelegten Kosten eingehalten werden.

„Noch in diesem Jahr werden wir die Beleuchtung durch Umstellung auf LED-Technik verbessern, ebenso auch den Brandschutz“, kündigte Oberbürgermeister Klaus Muttach weitere Maßnahmen für 100.000 Euro an. Für den nächsten Doppelhaushalt sollen dann die Sanitäranlagen für die Mädchen angemeldet werden.

ehemalige Hausmeisterwohnung erhält neue Funktion

Nach dem Umzug der Achertalschule nach Fautenbach wird in diesen Räumlichkeiten des Gebäudes 7 die frühere Hausmeisterwohnung im oberen Geschoss in Form von drei Übungsräumen und zwei Büroräumen durch die Musik- und Kunstschule genutzt.

Dieser stehen darüber hinaus für den Unterricht mehrere Klassenzimmer zur Verfügung. Da die Musikschule auch vor Ort und nah bei den Schülern sein will, wurden die eigens für diese Zwecke geschaffenen Übungszellen in der Mensa des Gymnasiums verstärkt in die Raumplanung einbezogen.

Räume zum Lernen optimieren

Im Zuge des Baus der Mensa wurden diese mit Blick auf die Wandlung der Schullandschaft mit verstärktem Ganztagsschulangebot gezielt für außerschulischen Musikunterricht durch die Musikschule geschaffen und mit hohem Standard ausgebaut.

Darüber hinaus findet die Probe des Orchesters der Musik- und Kunstschule in dem Proberaum in der Mensa des Gymnasiums statt.Für diese Musikzellen und den Proberaum gibt es einen separaten Zugang, sodass die Nutzung unabhängig von der Aulanutzung durch das Gymnasium möglich ist.

„Konsequent wollen wir das räumliche Lernumfeld unserer Schulen optimieren und weiterentwickeln. Deshalb werden wir nach der Ertüchtigung des Gebäudes 7 in einem nächsten Schritt die Planung für die Neugestaltung des Schulhofes vor diesem Gebäude sowie für die Realschule in öffentlicher Sitzung dem Bau- und Umweltausschuss im März vorstellen“, kündigt Oberbürgermeister Klaus Muttach weitere Baumaßnahmen für die Schulen in der Großen Kreisstadt an.

Autor:

Sebastian Thomas aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen