Austausch zwischen Verantwortlichen der Kliniken Bühl und Achern
Missverständnisse sollen nicht mehr aufkommen

Auf Initiative von Landrat Frank Scherer (Mitte) fand ein Gespräch zur aktuellen Situation der Kliniklandschaft im Landkreis Rastatt und dem Ortenaukreis statt. Von links: OB Hubert Schnurr, OB Klaus Muttach, Landräte Jürgen Bäuerle und Frank Scherer, OB Margret Mergen, Jürgen Jung und Christian Keller
  • Auf Initiative von Landrat Frank Scherer (Mitte) fand ein Gespräch zur aktuellen Situation der Kliniklandschaft im Landkreis Rastatt und dem Ortenaukreis statt. Von links: OB Hubert Schnurr, OB Klaus Muttach, Landräte Jürgen Bäuerle und Frank Scherer, OB Margret Mergen, Jürgen Jung und Christian Keller
  • Foto: Landratsamt Ortenaukreis
  • hochgeladen von Daniela Santo

Bühl (st). Auf Initiative von Landrat Frank Scherer fand im Bühler Rathaus ein Gespräch zur aktuellen Situation der Kliniklandschaft im Landkreis Rastatt und dem Ortenaukreis statt.
Gastgeber Hubert Schnurr, Oberbürgermeister von Bühl, die Landräte Jürgen Bäuerle (Rastatt) und Frank Scherer (Ortenaukreis), die Oberbürgermeisterin von Baden-Baden Margret Mergen und ihr Acherner Kollege Klaus Muttach arbeiteten transparent und partnerschaftlich mit den Klinikgeschäftsführern Christian Keller und Jürgen Jung die in den vergangenen Monaten aufgetretenen Missverständnisse, insbesondere zu den Kliniken in Achern und Bühl, auf.
Landrat Frank Scherer machte dabei deutlich, dass niemand in der Ortenauer Kommunalpolitik den Bühler Krankenhausstandort in Frage stellt. Für Landrat Bäuerle und die beiden Oberbürgermeister Mergen und Schnurr war diese klare Positionierung wichtig, um einen zukunftsbezogenen Austausch möglich zu machen.

Oberbürgermeister Muttach lag ebenfalls viel an der Ausräumung entstandener Missverständnisse, um die langjährig gute und intensive Zusammenarbeit zwischen beiden Städten nicht zu belasten.
Die Vertreter der kommunalen Klinikverbünde waren sich einig, im Sinne einer bestmöglichen Erfüllung des öffentlichen Versorgungsauftrags für die Bevölkerung in der Region idealerweise ein „komplementär abgestimmtes medizinisches Leistungsspektrum“ entwickeln zu wollen.
Die Geschäftsführungen der Klinikum Mittelbaden gGmbH und dem Ortenau Klinikum werden ein weiteres Gespräch im November führen. Landräte, Oberbürgermeister und Klinikgeschäftsführer treffen sich im Frühjahr 2019 erneut. Weitere Treffen erfolgen anlassbezogen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen