FUSSBALL: Südbadische Regionallisten erfolgreich
BSC und Freiburger Amateure gewinnen

Der Bahlinger SC (rotes Trikot) feierte auf der heimischen Ponderosa einen 1:0-Sieg gegen Sonnenhof Großasbach.
  • Der Bahlinger SC (rotes Trikot) feierte auf der heimischen Ponderosa einen 1:0-Sieg gegen Sonnenhof Großasbach.
  • Foto: jörg
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Bahlingen (jörg). Der Bahlinger SC feierte mit einem knappen 1:0-Erfolg den zweiten Dreier in Folge und verschaffte sich etwas Luft im Abstiegskampf der Regionalliga Südwest. Die Kaiserstühler haben mit der SG Sonnenhof Großaspach, VfR Aalen und Kickers Offenbach gleich drei Heimspiele in Folge. "So wie wir uns den Plan vorgestellt hatten, ist er auch aufgefangen.

Wir wussten, dass Sonnenhof-Großapach viel Ballbesitz hat und haben uns darauf eingestellt, dass auch ein Standard das Spiel entscheiden kann. Und das ist auch eingetroffen," freut sich Trainer Axel Siefert. Bahlingen war nach dem zweiten Auswärtssieg in dieser Saison bei Astoria Walldorf im Heimspiel auf dem Kunstrasen neben dem Kaiserstuhlstadion hoch motiviert und auch aggressiv in den Zweikämpfen. Die Gäste hatten recht wenig Chancen aus dem Spiel heraus.

Die Nullnummer zum Pausentee passte ins Bild, wenngleich die Schützlinge um das Trainergespann Bührer/Siefert ein leichtes Chancenplus im ersten Abschnitt zu verzeichnen hatte. Im zweiten Abschnitt waren die Hausherren bemüht die Führung zu erzielen. Der Gast hielt spielerisch aber dagegen. Beide Abwehrreihen dominierten und ließen dem Gegner nur wenig Spielraum für effektive Angriffe. Und wie es das Trainergespann im Vorfeld ausgeklügelt hatte, musste ein Standard für die Führung herhalten.

Nach einem Freistoß aus halbrechter Position war es Shqipon Bektasi, der am höchsten sprang und per Kopf das goldene Tor für die Einheimischen erzielte. Sonnenhof Großaspach reagierte mit wütenden Angriffen und zog den hochgewachsenen Kai Gering in die Offensive.

Doch der Schachzug der Gäste fruchtete nicht. Bahlingen stand sicher in der Abwehr und ließ auf der Ponderosa nichts mehr anbrennen. Nach 90 Minuten feierten die Kaiserstühler den zweiten Sieg in Folge und schafften sich damit Luft nach unten in der Tabelle.

Auch Aufstiegsanwärter SC Freiburg II überließ in Koblenz nichts dem Zufall. Mit einem 3:1-Erfolg und einem Spiel weniger als Spitzenreiter FSV Frankfurt, bleiben die Breisgauer den Hessen ganz dicht auf den Fersen. Nishan Burkart per Strafstoß zum 1:0 und Emilio Kehrer sorgten für eine 2:0-Führung der Gäste. Trotz Anschlusstor schaffte Burkart noch das 3:1 zum Endtsand.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen