FUSSBALL 3. LIGA: Montag um 19 Uhr bei den Kickers
KSC steht in Würzburg leicht unter Zugzwang

Sportdirektor Oliver Kreuzer (links) und Trainer Alois Schwartz wollen mit dem KSC zurück in die 2. Liga.
  • Sportdirektor Oliver Kreuzer (links) und Trainer Alois Schwartz wollen mit dem KSC zurück in die 2. Liga.
  • Foto: Uli Deck/dpa
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Karlsruhe (woge). Nur noch sechs Begegnungen sind in der 3. Liga zu spielen und der KSC ist auf dem besten Weg direkt in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Die Nordbadener dürfen auf keinen Fall nachlassen, denn mit Wiesbaden und Halle warten zwei Vereine auf Ausrutscher des KSC. Am Montagabend spielen die Fächerstädter bei den Würzburger Kickers. Keine einfache Aufgabe, denn schon im Hinspiel, dass der KSC knapp mit 2:1 gewinnen konnte, war es ein Spiel auf Augenhöhe. Vor heimischem Publikum wollen die Bayern mit einem Dreier den Nichtabstieg endgültig besiegeln, denn noch sind sie nicht am rettenden Ufer angelangt. Dies wird den KSC nicht interessieren, denn für sie zählt nur ein Auswärtssieg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen