REGIONALLIGA: Bahlingen und Freiburg landen Siege
SC II und BSC weiter auf Kurs in der Liga

Regionalligist Bahlinger SC überholt mit dem 2:0-Heimsieg gegen die TSG Balingen den Namensvetter in der Tabelle.
  • Regionalligist Bahlinger SC überholt mit dem 2:0-Heimsieg gegen die TSG Balingen den Namensvetter in der Tabelle.
  • Foto: Foto : jörg
  • hochgeladen von dtp01 dtp01

Bahlingen (jörg). Aufstiegsanwärter SC Freiburg II hat drei Spielausfälle zum Auftakt der Liga gut überstanden. Mit einem 3:1-Erfolg am vergangenen Mittwoch beim FC 08 Homburg rückte die Bundesligareserve dem Spitzenreiter TSV Steinbach Haiger gefährlich auf die Pelle. Zudem haben die Breisgauer ein Spiel weniger ausgetragen als der Kontrahent.

Nach dem zwölften Saisonsieg war Trainer Christian Preußer, der den Sportclub im Sommer verlässt, zufrieden mit seiner Truppe und peilte heute beim VfR Aalen den nächsten Dreier an. Die Freiburger im Stile einer Spitzenmannschaft trafen nach 24. Minuten durch Noah Weißhaupt zum 1:0. Aalen, schlampig in der Abwehr, kassierte drei Minuten später die Quittung mit dem 0:2 durch Nishan Burkart. Nach dem Wechsel war der Sportclub weiter am Drücker.

Guillaume Furrer erhöhte auf 3:0. Nachdem Kehrer das 4:0 auf dem Fuß hatte, schaffte Aalen nach einem Lapsus in der SC-Abwehr durch Steffen Kienle den Anschlusstreffer. Freiburg blieb ruhig, hielt das Leder in den eigenen Reihen und verwaltete den zwei Tore Vorsprung. Ein Freistoß von Aalens Nieland klatschte noch an den Pfosten, sonst plätscherte die Partie vor sich hin. Ein verdienter Sieg der Freiburger, die einen Tick abgezockter wirkten.

Reviernachbar Bahlinger SC hat sich bei der Bundesligareserve der TSG Hoffenheim zuletzt beim 4:0-Sieg den Frust der bitteren 1:6-Schlappe gegen Kickers Offenbach von der Seele geschossen. Der BSC wollte gegen Namensvetter TSG Balingen mit Ex-Profi Martin Braun auf der Trainerbank auf dem heimischen Kunstrasen das nächste Erfolgserlebnis feiern. Bei den Gastgebern gab es im Vergleich zum 4:0-Erfolg in Hoffenheim drei Wechsel. Für den mit Adduktorenproblemen ausgefallenen Marvin Geng kam Aaron Gut zu seinem Regionalligadebüt im BSC-Tor.

In der Dreier-Abwehrkette ersetzte Maximilian Faller den gelbgesperrten Ylber Lokaj und im Mittelfeld übernahm Hasan Pepic für den verletzt fehlenden Nico Gutjahr die Position in der Zentrale. In der neunten Minute legte Fischer per Kopf auf und Tim Probst traf mit seinem dritten Saisontor zum 1:0. Bahlingen weiter im Vorwärtsgang. Pepic mit der Hacke und Santiago Fischer knipste das 2:0 für die Hausherren. Die Gäste hatten durch Klostermann noch die Chance zum Anschluss, der BSC verwaltete aber geschickt.

Autor:

dtp01 dtp01 aus Achern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen