100 Jahre Strom in Ebersweier
Dorfgemeinschaft feierte bei Kaiserwetter

Ebersweier hat Bock auf einen gemütlichen Hock!
5Bilder
  • Ebersweier hat Bock auf einen gemütlichen Hock!
  • Foto: Tobias Schneider
  • hochgeladen von Tobias Schneider

"Endlich kann wieder gemeinsam in Ebersweier gefeiert werden!" Diesen Satz hörte man sehr oft an den Tischen und auf den Bänken beim Dorfhock der HEIMATgeschichte Ebersweier anlässlich des Stromfestes "100 Jahre Strom" beim alten Stromhiesli am Friedhof mitten in Ebersweier. Bei spätsommerlichen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein strömten die Gäste aus nah und fern zum gemütlichen Hock an der ehemaligen Trafostation, welche 1919 errichtet und 2021 aufwändig restauriert wurde. Die Einhaltung der aktuellen 3G Regeln wurde am Zugang kontrolliert und per App jeder Besucher registriert.
Horst Zentner, Ortsvorsteher und Vorsitzender der HEIMATgeschichte Ebersweier, begrüßte Punkt 11 Uhr die zahlreichen Gäste und Besucher zum bundesweit ersten Festakt, welcher die menschliche Errungenschaft "Elektrizität" gebührend würdigt und auch, wenn nicht ganz uneigennützig, mit einem Fest feiert. Im Anschluss an die Eröffnungsansprache zeichnete Hans Haffner die Entwicklung der Elektrifizierung von Ebersweier ausführlich nach und enthüllte dann die eigens für das "Stromhiesli" angefertigte Infotafel.
Das schon seit Jahrzehnten stillgelegte Trafohäuschen übernahm der NABU Deutschland vor einigen Jahren als Vogelhotel und so war es Ehrensache, dass Gerhard Siebert vom Ortsverband Offenburg kurz über die angesiedelte Vogelpopulation referierte.
Dr. Ulrich Kleine, Vorstand des E-Werk Mittelbaden, zeigte sich ebenfalls äußerst begeistert über die Wertschätzung der Elektrizität im Ort. "Etwas zu feiern, was in der heutigen Zeit als selbstverständlich angesehen wird, und erst geschätzt wird, wenn es fehlt, hat mich begeistert und aus diesem Grund bin ich der Einladung nach Ebersweier auch sehr gerne gefolgt", so Kleine in seiner Rede.
Im Anschluss an die verschiedenen Reden begann der gemütliche Teil mit einem Mittagstisch, serviert von den "Feuerhexen Ebersweier" und musikalisch umrahmt vom Gesamtorchester des Musikvereins Ebersweier. Über den ganzen Tag gab es auch eine liebevoll zusammengestellte Ausstellung mit historischen elektrischen Geräten im Feuerwehrhaus zu bestaunen.

Autor:

Tobias Schneider aus Durbach

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen