Schwere Zeiten für Bauherren
Wenig Grundstücke in Kehl, Rheinau und Willstätt

Sieben Grundstücke stehen im Rheinauer Baugebiet Rechen zur Verfügung.

Ortenau (als). Derzeit gebe es im gesamten Stadtgebiet keine freien Wohnbaugrundstücke für Private im Bereich des Baus von Ein- und Zwei-Familienhäusern, so die Stadt Kehl auf Anfrage. Die Nachfrage nach kommunalen Bauland sei weiterhin sehr hoch. Daher würden entsprechende Vormerklisten geführt werden. Weitere Gebiete seien zwar geplant, doch zunächst müssten die planungsrechtlichen Voraussetzungen dafür noch geschaffen werden, bevor sie auch erschlossen werden könnten.

In Willstätt würden mit dem Bebauungsplan Am alten Schlossplatz innerörtliche Lücken geschlossen, und eine sinnvolle Nutzung der brachliegenden Gebäude erreicht. So sei ein hochattraktives Baugebiet mitten im Zentrum entstanden. Ein weiteres Gebiet befindet sich in naturnaher Ortsrandlage direkt an der Kinzig, das bereits nahezu vollständig bebaut sei. Gleichzeitig sei man jedoch auch darauf bedacht, maßvoll mit den Flächen umzugehen, da Willstätt durch die Bundesstraße und die Kinzig Grenzen der Ausdehnung gesetzt seien, so die Gemeindeverwaltung.
Im Ortsteil Sand sei seien vor allem innerörtliche Baulücken erschlossen worden. Für den Bereich Hesselhurst gelte, dass hier mit kleinen Baugebieten und der Schließung von innerörtlichen Baulücken der Wohnungsbedarf gedeckt werde. In Eckartsweier wurden im Gewann „Goredsmatt“ in den zurückliegenden Jahren 32 neue Bauplätze erschlossen. Im Neubaugebiet "Feldhör'l" in Legelshurst stehen Baugrundstücke zur Verfügung.

Der nächste Zuteilungstermin für Bauplätze im Gebiet Rechen in der Randlage des Rheinauer Ortsteils Linx werde noch in diesem Jahr durch den Ortschaftsrat festgelegt werden, so die Stadtverwaltung Rheinaus. Sieben Grundstücke könnten hier noch erworben werden, so Stadtkämmerer Uwe Beck. In den Kaufvertrag werde eine zweijährige Bauverpflichtung mit einer anschließenden zehnjährigen Nutzungsverpflichtung aufgenommen, nennt er die Bedingungen für die künftigen Bauherren. Die Stadt Rheinau plant in fast allen Ortsteilen weitere Baugebiete. Im Baugebiet Quan in Rheinbischofsheim werde die Erschließung in Kürze beginnen, so dass hier insgesamt 21 weitere Baugrundstücke im Eigentum der Stadt zur Verfügung stehen.

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.