Baugebiet

Beiträge zum Thema Baugebiet

Lokales
Oberbürgermeister Klaus Muttach (rechts) und Ortsvorsteher Christian Zorn am Standort des neuen Fußgängerüberwegs in der Römerstraße

Stadtteilbersuch in Sasbachried
Muttach im Gespräch mit Ortsvorsteher

Achern-Sasbachried (st). Eine sehr gute Radwegverbindung von der Kernstadt nach Sasbachried über die vorhandenen Angebotsstreifen und Radwege hat Oberbürgermeister Klaus Muttach im Praxistest bei seinem Stadtteilgespräch mit Ortsvorsteher Christian Zorn erlebt. Allerdings waren sich Oberbürgermeister und Ortsvorsteher einig, dass ein weiterer Radweg von Sasbachried entlang der Kreisstraße nach Großweier für die Radfahrer wertvoll wäre. Hierfür will sich Klaus Muttach...

  • Achern
  • 31.08.20
Lokales
Das Ende der Erschließungsarbeiten für das Baugebiet Langmatt Rötz II in Wagshurst sorgte für zufriedene Gesichter bei den Protagonisten. Foto: Reinhard Brunner

Langmatt Rötz II: 1,6 Millionen Euro für Erschließung
23 Grundstücke stehen bereit

Achern (rb). Wie heißt es so schön und zutreffend: „Was lange währt wird endlich gut“. Nach einer langen Durststrecke – seit 2012 wurde mit den ersten Aktivitäten begonnen – konnte bei Bilderbuchwetter das Baugebiet Langmatt Rötz II in Achern-Wagshurst offiziell übergeben werden. Die Erschließungsarbeiten wurden Ende Juni nach neun Monaten fertiggestellt. Insgesamt 23 Baugrundstücke, 17 städtische und sechs private Baugrundstücke stehen nun zur Verfügung und können ab sofort bebaut werden....

  • Achern
  • 03.07.20
Lokales
Nahmen das Neubaugebiet Quan im Stadtteil Rheinbischofsheim ab (v. l.): Ralf Ludwig von der Tiefbauabteilung der Stadtverwaltung, Bauamtsleiter Roland Mündel, Ortsvorsteher Robert Reifschneider, Bürgermeister Michael Welsche, Thomas Welle von der ausführenden Baufirma, Franz Kohler und Philipp Sackmann vom Ingenieurbüro Zink und Sybille Hurter von Rüdiger Kunst Kommunalkonzepte

Arbeiten verliefen reibungslos
Abnahme Baugebiet Quan

Rheinau-Rheinbischofsheim (st).. Im März 2019 war Spatenstich für die Erschließung des Neubaugebietes Quan im Rheinauer Stadtteil Rheinbischofsheim. In Zusammenarbeit mit der Rüdiger Kunst Kommunalkonzepte GmbH aus Freiburg hat die Stadt Rheinau dort 32 Bauplätze mit einer Gesamtfläche von rund 25.000 Quadratmetern erschlossen. Nun erfolgte die Abnahme des Baugebietes. Bürgermeister Michael Welsche hob die reibungslose Zusammenarbeit aller Beteiligten wie den Ortschaftsrat...

  • Rheinau
  • 25.06.20
Lokales
Die Entwurfsplanung - Stand Juli 2019 - für das Baugebiet Heidenhöfe/Gässelsmatt in Kappelrodeck

Umlegungsausschuss nimmt Arbeit auf
Baugebiet Heidenhöf/Gässelsmatt nimmt Gestalt an

Kappelrodeck (st). Wie in der Flächennutzungsplanung vorgesehen, entwickelt die Gemeinde Kappelrodeck im Bereich Heidenhöfe/Gässelsmatt ein attraktives Wohngebiet. Vorausgehen wird der Umzug des Tennisclubs in das Sportzentrum Rodeck-Stadion, wo derzeit die Bauarbeiten für die vier neuen Tennisplätze mit hochwertigem Belag sowie eine Trainings-Wand und ein Lagergebäude auf Hochtouren laufen. Die Modernisierung der angrenzenden Pfarrberghalle, wo die sanitären Anlagen und der Clubraum durch den...

  • Kappelrodeck
  • 12.02.20
Lokales
Nehmen gemeinsam den symbolischen Spatenstich für ein neues Baugebiet in Fußbach vor: Ortschaftsrätinnen Stefanie Ramsteiner (v. l.) und Lieselotte Schilli, Christian Deusch, Bauleiter Knäble Straßenbau, Arno Lindner, GkB, Harald Steiner, Zink Ingenieure, Ortsvorsteher Manfred Armbruster, Stellvertreterin Claudia Wußler und Bürgermeister Thorsten Erny.

Erster Spatenstich in Fußbach
17 neue Bauplätze stehen ab Herbst zur Verfügung

Gengenbach-Fußbach (gro). "Ein Spatenstich ist immer auch Zeichen des Aufbruchs", so der Gengenbacher Bürgermeister Thorsten Erny in Fußbach. Dort entsteht ein neues Baugebiet mit 17 Bauplätzen – etwas, auf das die Bewohner schon seit einigen Jahren gewartet haben. "Damit starten formell die Arbeiten zur Erschließung", kündigt Erny an. Bereits seit 2018 ist der Bebauungsplan unterschrieben, doch die Entwicklung des 7.637 Quadratmeter großen Gebietes am Fußbacher Ortseingang in Sichtweite zum...

  • Gengenbach
  • 31.01.20
  • 1
Lokales
An den Spaten: Marc Weiß (v. l.), Johannes Sackmann, Bauunternehmer Thomas Welle, Herbert König, Bernd Siefermann, Simon Knosp, Bianca Schindler, Stefan Baudendistel, Timo Knoll

Spatenstich für das Baugebiet "Untere Zöllerhöf"
Bezahlbarer Wohnraum für Familien

Renchen (pm). „Ein attraktives, landschaftlich interessantes Wohnbaugebiet wird nun realisiert“, freute sich Ortsvorsteher Herbert König, als am Donnerstagnachmittag der symbolische erste Spatenstich für das Gebiet „Untere Zöllerhöf“ durchgeführt wurde. Mit den neun Bauplätzen, von denen sieben bereits so gut wie vergeben sind, konnte jetzt ein Teil der großen Nachfrage bedient werden, das Bauplatzinteresse sei aber nach wie vor groß. Investition von 925.000 Euro Zum Spatenstich hieß...

  • Renchen
  • 25.10.19
Lokales
Josef Kohler (v. l.), Uwe Schade, Thomas Kernler mit Sohn Elias, Philipp Höger und Natascha Hauser, Timo Knoll, Bürgermeister Bernd Siefermann und Stellvertreter Werner Bär und Heinz Schäfer

Erschließung in Akazienweg bis April 2020 wohl fertig
Neun neue Bauplätze

Renchen (pm). „Mit solchen Baugebieten trägt Renchen mit dazu bei, die Situation beim Bedarf an Bauplätzen etwas zu entspannen“, freute sich Uwe Schade, Projektleiter der Stadtentwicklungsgesellschaft (STEG), am Donnerstagnachmittag beim Spatenstich für das Baugebiet „Brünnel/Akazienweg“. Auch Bürgermeister Bernd Siefermann wies darauf hin, dass nach wie vor viel Interesse an Bauplätzen in der Grimmelshausenstadt besteht. Dem wollen Verwaltung und Gemeinderat Rechnung tragen. In Verlängerung...

  • Renchen
  • 18.10.19
Lokales
Vier neue Eidechsenhügel sind im Bereich des Tiefbrunnen Ebersweier entstanden.
4 Bilder

Eidechsenhügel als Ausgleichsmaßnahme
U-förmige Aufschüttungen sorgen für Verwirrung

Durbach-Ebersweier. Für Diskussion und Verwirrung sorgten in den letzten Wochen die 4 u-förmig aufgeschütteten Steinhügel im Bereich des Tiefbrunnen in Ebersweier. Illegale Bauschuttablagerungen oder doch Ausgrabungen von vier prähistorischen Hügelgräbern, wie ein Scherzkeks (siehe Foto) vermutet hatte? Nichts der Gleichen stellte sich heraus, sondern eine Ausgleichsmaßnahme für die geplante Bebauung im naheliegenden Straßenzug "In der Au". Hier entsteht ein Minibaugebiet und nach Vorgaben...

  • Durbach
  • 14.10.19
  • 3
Lokales
Ortstermin während den Erschließungsarbeiten (v. l.): Ralf Ludwig vom städtischen Bauamt, Bürgermeister Michael Welsche und Ortsvorsteher Andreas Pollok

Wachholderfeld wird erweitert
Kleines Baugebiet in Memprechtshofen

Rheinau-Memprechtshofen (st). Die Erschließungsarbeiten von vier Bauplätzen in der Uhlandstraße in Memprechtshofen haben begonnen. Das kleine Baugebiet schließt sich an das ehemalige Baugebiet Wachholderfeld an. Es befindet sich in der verlängerten Uhlandstraße zwischen der Hebel- und Schillerstraße. Die Bauplätze erhalten aus diesen Straßen Ihre Entsorgungs- und Versorgungsleitungen. Am Ende der Uhlandstraße wird ein Wendehammer mit Asphaltbelag entstehen. Die Randeinfassungen werden mit...

  • Rheinau
  • 04.09.19
Lokales
Straßenbauarbeiten auf dem für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrten Teilabschnitt der Waldulmer Straße

Baugebiet Birkköpfel
Umleitung wird aufgehoben

Kappelrodeck (st). Im Rahmen eines städtebaulichen Lückenschlusses entsteht in zentraler Lage in Kappelrodeck das Baugebiet Birkköpfel. "Mit einer maßvollen, nachhaltigen Entwicklung soll gemäß dem Beschluss des Gemeinderates der große Bedarf an Wohnraum in Kappelrodeck – insbesondere im Bereich von Einfamilienhäusern - gestaltet werden", so Bürgermeister Stefan Hattenbach zur gemeindlichen Zielsetzung. Innenraumentwicklung Mit dieser werden im konkreten Fall im Rahmen einer...

  • Kappelrodeck
  • 03.07.19
Marktplatz
Spatenstich in Rheinbischofsheim

Spatenstich im Baugebiet Quan
32 neue Bauplätze in Rheinbischofsheim

Rheinau-Rheinbischofsheim (als ). Rheinaus Bürgermeister Michael Welsche sprach von einer großen baulichen Bedeutung anlässlich des Spatenstichs zur Erschließung des Neubaugebietes Quan im Stadtteil Rheinbischofsheim. Die Stadt Rheinau erschließt in Zusammenarbeit mit der Rüdiger Kunst Kommunalkonzepte GmbH aus Freiburg das Neubaugebiet mit 32 Bauplätzen. Die Fertigstellung ist bis Ende 2019 geplant, so Peter Sackmann, Geschäftsführer bei Zink Ingenieure in Lauf.

  • Rheinau
  • 02.04.19
  • 1
Lokales
Oberbürgermeister Klaus Muttach (l.) und Rolf Bertram, Fachbereichsleiter Stadtplanung und Tiefbau, stehen auf dem Gelände Brachfeld IV.

neuer Wohnraum
Achern saniert und baut Wohnungen

Achern (st). 39 Mietverhältnisse bestehen mit der Stadt Achern als Vermieter. „Der Stadt liegt daran, diese zu günstigen Mietpreisen in einem guten baulichen Zustand zu erhalten und investiert hierfür regelmäßig“, erklärtOberbürgermeister Klaus Muttach. Sanierung alter Gebäude Laut einer Pressemitteilung der Stadt Achern wurden aktuell Wohnungen „Im Häußlersfeld 12“ generalüberholt. Die Maßnahme war notwendig geworden, weil in den alten Wohnungen bislang noch mit Einzelöfen geheizt wurde...

  • Achern
  • 15.03.19
Lokales
Überschüssiges Bodenmaterial wird bei der Herstellung des Regenrückhaltebeckens 2 abgefahren. Im Hintergrund ist der neu versetzte Drosselschacht zu erkennen.

Entwässerung
Neues Regenrückhaltebecken

Achern (st). Seit einer Woche arbeiten wieder die Bagger am neuen Regenrückhaltebecken im Gewerbegebiet Rittmatten in Fautenbach. Laut einer Pressemitteilung der Stadtverwaltung Achern musste durch die Erweiterung des Gewerbegebietes das bestehende Rückhaltebecken verlegt und mit insgesamt erforderlichen 4.700 Kubikmeter Speichervolumen deutlich vergrößert werden. Zweites Becken wird verlängert Hierzu wurden bestehende Kanäle verlängert, neue Kanäle ergänzt und im Bereich einer...

  • Achern
  • 06.03.19
Lokales
Sieben Grundstücke stehen im Rheinauer Baugebiet Rechen zur Verfügung.

Schwere Zeiten für Bauherren
Wenig Grundstücke in Kehl, Rheinau und Willstätt

Ortenau (als). Derzeit gebe es im gesamten Stadtgebiet keine freien Wohnbaugrundstücke für Private im Bereich des Baus von Ein- und Zwei-Familienhäusern, so die Stadt Kehl auf Anfrage. Die Nachfrage nach kommunalen Bauland sei weiterhin sehr hoch. Daher würden entsprechende Vormerklisten geführt werden. Weitere Gebiete seien zwar geplant, doch zunächst müssten die planungsrechtlichen Voraussetzungen dafür noch geschaffen werden, bevor sie auch erschlossen werden könnten. In Willstätt würden...

  • Kehl
  • 19.02.19
Lokales

Baugebiet Seidenfaden
Endausbau der Straßen beginnt

Offenburg (st). Die Erschließungsgemeinschaft hat die Straßenbauarbeiten zum Endausbau des Baugebietes Seidenfaden an die Firma Otto Horn aus Ottenhöfen vergeben. Die Straßenbauarbeiten des ersten Bauabschnitts beginnen am Dienstag, 21. August. Die Leistungen werden in Teilabschnitten unter halbseitiger Sperrung oder auch Vollsperrung der Fahrbahn ausgeführt. Dadurch wird es insbesondere im südwestlichen Bereich des Baugebietes (südliche Helene-Weber-Straße und Frieda-Nadig-Straße) zu...

  • Offenburg
  • 09.08.18
Lokales
Blick auf das Baugebiet In der Spöcke

Verkäufer muss über möglicherweise unbekannte Umstände aufklären
Risiko für den Bauherren oder schlechte Information?

Gengenbach (gro). "Gerüchte um ungeeigneten Boden im neuen Baugebiet" lautete die Überschrift auf dem Titel im Stadtanzeiger (alle Ausgaben gibt es als E-Paper auf www.stadtanzeiger-ortenau.de). Bei einem Teil der 26 Grundstücke im Baugebiet In der Spöcke I in Gengenbach soll die Bodenbeschaffenheit problematisch sein, was Einzelnen beim Kauf angeblich nicht klar gewesen sein soll. Ein Betroffener, der namentlich nicht genannt werden möchte, erklärte im Gespräch mit der Redaktion, dass es sich...

  • Gengenbach
  • 21.07.18
Lokales
Noch wurden im Gengenbacher Baugebiet "In der Spöcke" keine Baugruben ausgehoben.

Gengenbacher Neubaugebiet
Gerüchte um ungeeigneten Boden

Gengenbach (rek). Das Gengenbacher Baugebiet "In der Spöcke" löst seit Beginn der Planung immer wieder Diskussionen und auch Widerstände aus. Erst ging es um den Verlauf der Erschließungsstraße, dann um die Hubschrauberflüge des Unternehmens Junker auf dem früheren Hukla-Areal. Jetzt wird über die Debatte um die Bodenbeschaffenheit der Grundstücke diskutiert. Das Baugebiet liegt im Norden Gengenbachs auf Reichenbacher Gemarkung und weist 26 Grundstücke aus, die zwei Jahre nach Genehmigung...

  • Gengenbach
  • 17.07.18
Lokales

Baugebiete kurz vor der Fertigstellung
Erschließung in Odelshofen und Leutesheim läuft

Kehl (st). Die acht Bauplätze für Ein- und Mehrfamilienhäuser im Baugebiet Rott III in Odelshofen sind erschlossen. Die Bebauung des Areals mit einer Gesamtfläche von rund einem halben Hektar kann beginnen, nur die Versorgungstrassen für Gas und Telekommunikation müssen noch an das Baugebiet herangeführt werden. Parallel dazu kann auch in Leutesheim neuer Wohnraum entstehen: Drei Bauplätze im Gebiet Hanfrötze II werden voraussichtlich Ende April fertiggestellt. Aufgrund der lang anhaltenden...

  • Kehl
  • 21.03.18
Lokales
Der erste Spatenstich ist erfolgt, im September sollen die Erschließungsarbeiten im Neubaugebiet "Klein Münchberg" in Ettenheim abgeschlossen sein.

Erster Spatenstich in Ettenheim
26 neue Bauplätze in "Klein Münchberg"

Ettenheim (sdk). In Kürze wird mit den Erschließungsarbeiten für das Baugebiet „Klein Münchberg“ in Ettenheim begonnen. Gemeinsam mit den künftigen Bauherren haben Bürgermeister Bruno Metz, der Erschließungsträger Badenova Konzept GmbH & Co. KG sowie die Projektbeteiligten gemeinsam den offiziellen ersten Spatenstich durchgeführt. Rund 1,7 Hektar Bruttobaulandfläche umfasst das Neubaugebiet, auf dem die Stadt Etenheim ein familienfreundliches Wohngebiet in exponierter Südhanglage...

  • Ettenheim
  • 30.01.18
Lokales
Das Baugebiet Hellersgrund in Meißenheim

Die Erschließung neuer Baugebiete ist immer ein Thema
Aktuell ist die Nachfrage in Meißenheim größer als das vorhandene Angebot

Meißenheim (st/ds). Nicht nur heute, sondern auch schon vor 20 Jahren war die Erschließung neuer Baugebiete ein großes Thema in Meißenheim. Denn in der Gemeinde lässt es sich gut wohnen, bietet sie doch so manche Vorteile. So sind die beiden Orte Meißenheim und Kürzell eingebettet in eine sehr schöne Landschaft. Zu Fuß oder mit dem Rad kann man die Rheinauen erkunden. "Wir haben in der Gemeinde Meißenheim ein umfangreiches Vereinsleben und eine gute Dorfgemeinschaft. Der Zusammenhalt der...

  • Meißenheim
  • 17.11.17
Lokales

Archäologische Untersuchgen in Ettenheim
Supperten I: Weitere Relikte aus der Steinzeit?

Ettenheim (st). Am Montag hat das Landesamt für Denkmalpflege in Ettenheim mit archäologischen Sondierungen auf der Fläche des geplanten Baugebiets "Supperten I" begonnen. Östlich schließt sich das Baugebiet "Fürstenfeld-West Erweiterung" an, das bereits in den Jahren 2013 und 2014 im Vorfeld der Erschließung und der Einzelbebauung archäologisch untersucht worden ist. Vielfältige Siedlungsrelikte aus der Jungsteinzeit, der Bronze- und Eisenzeit und aus römischer Zeit sowie einige...

  • Ettenheim
  • 07.11.17
Lokales
Das Gewann Mosrin ist besonders bei Familien beliebt. Die Bauarbeiten sind dort bereits in vollem Gange.

Baugebiet Schneeflären nimmt Form an
Vermarktung ist so gut wie abgeschlossen

Kehl (st). Das erste Gebäude ist bereits bezogen, weitere befinden sich im Bau: Das Neubaugebiet Schneeflären nimmt Form an. Die Vermarktung des ersten Bauabschnitts in dem zehn Hektar großen Areal, das später rund 800 Menschen Wohnraum bieten soll, sei so gut wie abgeschlossen, berichtet Guido Karsten, Leiter des Bereichs Liegenschaften bei der Stadtverwaltung. Er rechnet damit, dass weitere Grundstückskäufer noch dieses Jahr mit dem Bau beginnen werden. „Die Hälfte der Grundstücke im...

  • Kehl
  • 06.09.17
Lokales
Die Erschließung des Baugebietes Schneeflären kam die Stadt Kehl teurer als gedacht zu stehen.

Ergebnis des GPA-Prüfberichts zum Baugebiet Schneeflären in Kehl liegt vor
Hektik bei der Planung als Ursache für die Mehrkosten bei der Erschließung

Kehl (gro). Mehrkosten bei der Erschließung des Baugebietes Schneeflären in Höhe von 1,035 Millionen Euro hatten im Dezember 2016 die Stadtverwaltung und den Gemeinderat überrascht. Die Erhöhung der Kosten um fast 40 Prozent der ursprünglich vergebenen Summe veranlasste die Stadt dazu, eine Prüfung durch die Gemeindeprüfungsanstalt Baden-Württemberg (GPA) vornehmen zu lassen. Das beantragte auch die CDU-Fraktion im Februar 2017 mit einem deutlich erweiterten Prüfauftrag. Seit dem 18. Juli...

  • Kehl
  • 25.07.17
Lokales
Im Baugebiet Seitenpfaden läuft die Aufsiedelung bereits.

2.235 Wohneinheiten sind seit 2010 errichtet oder noch in der Planung
Offenburgs Baulücken im Visier für mehr Wohnraum

Offenburg (djä). Wie kann der Wohnraumbedarf in der Stadt und den Ortsteilen in Zukunft gedeckt werden? Für eine realistische Planung hatte der Gemeinderat 2010 die Verwaltung beauftragt, tragfähige Prognosen zu entwickeln. Mittlerweile hat das Projekt einen Namen: Siedlungs- und Innenentwicklungsmodell Offenburg, kurz "SIO" genannt. Seit 2010 ist einiges geschehen, um die Entwicklung von Wohnbauland zu steuern. 2014 wurde ein Baulandkataster mit allen unbebauten Flurstücken mit bestehendem...

  • Lahr
  • 04.07.17
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.