Wilde Verfolgungsjagd durch Kehl

Kehl. Am Samstag gegen 6.30 Uhr hat sich ein 27-jähriger Mann aus Kehl eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei geliefert. Er war zunächst auf der Straßburger Straße mit
erhöhter Geschwindigkeit unterwegs und überfuhr eine rote Ampel. Eine
Polizeistreife hat dies beobachtet und wollte den Mann kontrollieren.
Dieser missachtete aber sämtliche Anhaltesignale und fuhr weiterhin mit
deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die Groß-Herzog-Friedrich- und
die Schulstraße wieder in Richtung Straßburger Straße. Auch dabei
missachtete er wiederum eine rote Ampel und streifte ein parkendes
Fahrzeug am Außenspiegel. Beim Abbiegen nach links auf die Straßburger
Straße prallte er mit einem Rad an einen Bordstein und zog sich einen
platten Reifen zu. Ungeachtet dessen setzte er seine Fahrt auf der
falschen Fahrbahnseite in Richtung Grenze fort, wo ihm ein Lkw-Fahrer
entgegenkam, der nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß
verhindern konnte. Den Beamten zweier Streifenwägen, die sich neben dem
Pkw des Mannes befanden beziehungsweise den Weg in Richtung Europabrücke
versperrten, ging es ähnlich.

Erst als der Mann sich nach einer erneuten Kollision mit einem Bordstein einen weiteren platten Reifen holte, wurde seine Fahrt gestoppt. Nach der Festnahme des Mannes wurde
festgestellt, dass er einen Atemalkoholwert von über 1,5 Promille hatte.
Zudem hatte er keinen gültigen Führerschein und auch keine gültige
Versicherung für das Fahrzeug. Die Polizei in Kehl bittet nun den Fahrer
des Lkw, der dem Mann auf der Straßburger Straße entgegenkam, sich
unter der Telefonnummer 07851/8930 zu melden.

Autor: st

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen