Angedacht: Raimund Fiehn
Mit Barmherzigkeit durch unseren Alltag

Raimund Fiehn

„Seid barmherzig, wie Gott barmherzig ist“ (Lk 6, 36) – mit dieser Aufforderung Jesu beginnt der heutige Predigttext.

Aber wer kann das schon? "Ich bin doch nicht Mutter Theresa!" Das stimmt, die Lebenssituation ist bei den meisten von uns anders. Aber vielleicht können wir uns einem barmherzigen Miteinander etwas annähern, wenn wir auf einen Zitat schauen, das sich bei Johann Gottfried Herder finden soll: „Durch ein Vergrößerungsglas betrachtet man die Vorzüge derer, die man liebt, und die Fehler derer, die man nicht liebt“.

Ja, das können wir: Aus einer Mücke einen Elefanten machen oder umgekehrt Dinge herunterspielen. Beides ist nicht hilfreich. Barmherzigkeit könnte da zum Beispiel bedeuten, mit Augenmaß auf die Dinge zu schauen. Schon die Emotionen zulassen, dann aber auch wieder mit Distanz auf das Ganze etwas schauen. Und sich immer eines vor Augen halten: Wie würde denn ich mir wünschen, dass die anderen auf mich in einer solchen Situation schauen und reagieren?
Probieren Sie es aus, etwa, wenn der vor ihnen an der Ampel etwas länger braucht, bis er merkt, dass sie Grün geworden ist. Ein Versuch wäre es wert. Einen barmherzigen Sommer wünscht Ihnen

Raimund Fiehn, Pfarrer, evangelische Kirchengemeinde Kehl

Autor:

Rembert Graf Kerssenbrock aus Kehl

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.