Ältester Golfclub der Region
Abschlag mit Blick auf Burg Hohengeroldseck

Traumhaftes Grün in idyllischer Landschaft wird den Golfern in Reichenbach geboten.
  • Traumhaftes Grün in idyllischer Landschaft wird den Golfern in Reichenbach geboten.
  • Foto: krö
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr-Reichenbach (krö). Der Golfclub Ortenau (GCO) wurde im Jahr 1979 gegründet und ist damit der älteste Golfclub der Ortenau. Schon die Kulisse für den höchsten Abschlag in der Region ist einmalig. Der Golfplatz liegt im Gereuter Tal, eingebettet in die idyllische Schwarzwaldlandschaft, mit Blick auf die Burg Hohengeroldseck. Der topografisch äußerst abwechslungsreiche und anspruchsvolle Platz bietet dem sportlich ambitionierten Golfer, aber auch jedem Golfeinsteiger, die Möglichkeit, diesen faszinierenden Sport in idyllischer Ruhe zu genießen. Man gibt sich hier familiär, herzlich, unkompliziert. Hier kann man den Golfsport in wunderschöner Natur ausüben, ganz egal, ob dies nur aus Spaß am Golfen oder sportlich ambitioniert geschieht. Ein intaktes Clubleben sorgt für eine entspannte Atmosphäre.

Nicht selbstverständlich ist auch, dass es beim GCO keine Startzeitreservierung für Mitglieder oder Gäste gibt. Somit ist auch eine spontane kleine oder große Runde möglich. Um den Einstieg in den Golfsport zu erleichtern und um sich von der zwanglosen, familiären Atmosphäre im Clubleben zu überzeugen, bietet der GCO attraktive lebensphasengerechte Einstiegs- und Mitgliedschaftsmodelle an. Dies gilt insbesondere auch für Kinder und Jugendliche. Hier wird jedem in einem sehr abwechslungsreichen Trainingsprogramm das Golfspiel näher gebracht. Hört man sich unter den Gästen um, so wird das kompetente und freundliche Personal besonders gelobt. Natürlich bietet der GCO neben dem normalen Spiel auch interessante Events an. So hieß es in diesem Jahr zum Beispiel: „Platz da für Freunde“. Hier bot sich die Gelegenheit, einfach mal noch nicht golfenden Freunde zu einer gemeinsamen Runde auf dem Platz einzuladen. Wie bei vielen anderen Sportvereinen wird die Jugendarbeit beim GCO großgeschrieben. So war das Sommercamp in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg und hat, wie man hört, den Jugendlichen richtig Spaß gemacht. Aber auch für die Damen und Herren etwas gesetzteren Alters wird neben dem normalen Spielbetrieb vieles geboten.

Golf hat als Sportart im Freien eine enge Beziehung zur Natur, da die Spielflächen unmittelbar in die Landschaft eingebunden sind. Wiesen, Bäume, Waldsäume, Hecken und Wasserflächen charakterisieren jede Anlage und sorgen dafür, dass kein Fairway einem anderen gleicht. Gepflegte Spielflächen in intakter Natur fördern die Freude am Spiel und sind entscheidende Wettbewerbsfaktoren geworden. Deshalb spielt die Pflege des Platzes unter Nachhaltigkeitsaspekten auch beim GCO eine immer größere Rolle. So hat man im Rahmen der Naturerhaltungsmaßnahmen Blumenwiesen angelegt. Dadurch vervielfältigte man nicht nur die Flora und bot somit Tieren neuen Lebensraum, sondern wertete den Platz auch optisch auf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen