Erfolgreich bei der WM
Empfang für Ringer Nikita Ovsjanikov und Eugen Schell

Erfolgreiche Lahrer Nachwuchsringer: Erster Bürgermeister Guido Schöneboom (v. l.), Ulrich Trosowski, Ringergemeinschaft Lahr, Nikita Ovsjanikov, Eugen Schell, Ferrit Kellouche, Vorsitzender Ringergemeinschaft Lahr, Oberbürgermeister Markus Ibert
  • Erfolgreiche Lahrer Nachwuchsringer: Erster Bürgermeister Guido Schöneboom (v. l.), Ulrich Trosowski, Ringergemeinschaft Lahr, Nikita Ovsjanikov, Eugen Schell, Ferrit Kellouche, Vorsitzender Ringergemeinschaft Lahr, Oberbürgermeister Markus Ibert
  • Foto: Stadt Lahr
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (st). Die Stadt Lahr gratuliert: Nikita Ovsjanikov und Eugen Schell von der Ringergemeinschaft Lahr e. V. haben bei der Weltmeisterschaft der Kadetten – der Altersgruppe 15 bis 17 Jahre – in Budapest hervorragende Platzierungen erreicht. Bei einem Empfang im Lahrer Rathaus haben Oberbürgermeister Markus Ibert und Erster Bürgermeister Guido Schöneboom den beiden 17-jährigen Athleten ihre große Anerkennung ausgesprochen.

Nikita Ovsjanikov hat in der Gewichtsklasse bis 110 Kilogramm im griechisch-römischen Stil die Silbermedaille gewonnen, Eugen Schell in der Gewichtsklasse bis 60 Kilogramm ebenfalls im griechisch-römischen Stil den zwölften Platz belegt. „Nikita Ovsjanikov und Eugen Schell überzeugen schon seit einigen Jahren bei Wettkämpfen auf regionaler und nationaler Ebene mit überragenden Leistungen“, sagt Markus Ibert. „Ihr Auftritt bei der Weltmeisterschaft der Kadetten ist sicherlich das Highlight ihrer noch jungen Karriere, und ganz Lahr wünscht ihnen das Beste für ihren weiteren sportlichen und persönlichen Werdegang.“

Erfolgreiche Kaderschmiede

„Der Dank der Stadt Lahr gilt der gesamten Ringergemeinschaft, die sich einmal mehr als erfolgreiche Kaderschmiede für junge Athleten erwiesen hat“, ergänzt Guido Schöneboom. „Der Verein leistet einen wesentlichen Beitrag zur Attraktivität und Sichtbarkeit unserer Sportstadt, und wir freuen uns sehr, dass das große Engagement der Verantwortlichen und Aktiven mit Erfolgen wie denen von Nikita Ovsjanikov und Eugen Schell belohnt wird.“

„Ich platze vor Stolz, genauso wie der ganze Verein“, sagt Trainer Toni Oldak, der beide Ringer seit vielen Jahren begleitet. „Bei beiden wusste ich immer, dass sich ihr extremer Trainingsfleiß, gepaart mit ihrem Ehrgeiz und ihrem Talent, eines Tages auszahlen wird. Ich bin mir sicher: Wir werden noch viele weitere Erfolge von den beiden Jungs sehen.“

Der letzte Lahrer, dem solche Erfolge auf internationaler Ebene gelungen sind, war Andreas Steinbach, heutiger Trainer des Vereins. Nachdem er sich 1983 den zweiten Platz bei der Junioren-Weltmeisterschaft erkämpft hatte, gelang ihm 1988 ein fünfter Platz bei den Olympischen Spielen in Seoul.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen