Spatenstich in Lahr
Leitwerk und E-Werk Mittelbaden bauen zweites Rechenzentrum

Spatenstich in Lahr: Luca Wehrle (v. l.), Projektleiter Leitwerk, Jürgen Thoma, Geschäftsführer Leitwerk Rechenzentrum Appenweier/Lahr GmbH, Dr. Ulrich Kleine, Vorstand E-Werk Mittelbaden AG & Co. KG, Oberbürgermeister Markus Ibert, Rico Siefermann, Vorstandsvorsitzender Novellus Holding AG, IGZ-Geschäftsführer Daniel Halter, Stefan Frick, Architekt und Bauleiter E-Werk Mittelbaden, Daniel Sester, Geschäftsführer Leitwerk Rechenzentrum Appenweier/Lahr GmbH
  • Spatenstich in Lahr: Luca Wehrle (v. l.), Projektleiter Leitwerk, Jürgen Thoma, Geschäftsführer Leitwerk Rechenzentrum Appenweier/Lahr GmbH, Dr. Ulrich Kleine, Vorstand E-Werk Mittelbaden AG & Co. KG, Oberbürgermeister Markus Ibert, Rico Siefermann, Vorstandsvorsitzender Novellus Holding AG, IGZ-Geschäftsführer Daniel Halter, Stefan Frick, Architekt und Bauleiter E-Werk Mittelbaden, Daniel Sester, Geschäftsführer Leitwerk Rechenzentrum Appenweier/Lahr GmbH
  • Foto: E-Werk Mittelbaden
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (st). Das Joint Venture Leitwerk Rechenzentren Appenweier/Lahr GmbH hat den Spatenstich für den Bau seines zweiten Rechenzentrums entlang der Rheinschiene gefeiert.

Zwillingsgebäude entsteht in Lahr

Nach Fertigstellung des ersten Rechenzentrums in Appenweier Ende 2019 entsteht jetzt auf dem Flughafenareal in Lahr das „Zwillingsgebäude“. Dabei wird das Augenmerk noch intensiver auf eine ressourcenschonende Verwendung der Strom- und Kühlnutzung gelegt und damit auf eine positive CO2-Bilanz beim Rechenzentrumsbetrieb.

Regionale Unternehmen haben das Angebot in Appenweier sehr positiv angenommen, so dass der Baubeginn des zweiten Rechenzentrums trotz Pandemiebedingungen nach Plan erfolgen kann. Das Rechenzentrum in Lahr wird baugleich zum ersten errichtet, hochmodern ausgestattet sowie kreuzungsfrei mit einer Vielzahl von Providern verbunden. Geplant ist, dass es in zwei Jahren den Betrieb aufnimmt.

Insgesamt investiert das Joint Venture bis 2023 rund 14 Millionen Euro in das Projekt. Neben der Erweiterung von Glasfaserstrecken erfolgt durch die "LINK2AIR" GmbH parallel der Ausbau eines flächigen Richtfunknetzes. So entsteht für die regional ansässigen Unternehmen eine digitale Plattform, die durch die Bereitstellung leistungsfähiger Internetanbindungen die nötige Basis für Digitalisierungsprojekte jeglicher Art schafft.

Umfassende Dienstleistung

Ziel des Gemeinschaftsunternehmens der beiden Gründungspartner Leitwerk AG und E-Werk Mittelbaden AG & Co. KG ist es, umfassende IT- und Rechenzentrums-Dienstleistungen für regionale Wirtschaftsunternehmen sowie öffentliche Verwaltungen, Behörden, Versorger und dem Gesundheitswesen in der Region Mittelbaden anzubieten.

Die Leitwerk Rechenzentren Appenweier/Lahr GmbH, an denen beide Unternehmenspartner jeweils 50 Prozent der Unternehmensanteile halten, steht für die sichere und regional verankerte IT-Grundversorgung. Ein Verbund zweier zertifizierter Rechenzentren, sichere Datenleitungen sowie Managed IT-Services sind die Basis der Kundenangebote. Zum Portfolio der Baden Cloud zählen insbesondere Dienstleistungen wie Colocation, Hosting und Managed Services sowie die Rundum-Betreuung an 365 Tagen im Jahr.

Das Joint Venture hat jeweils einen Sitz in Appenweier, Im Ettenbach 13a, und in Lahr in der Lotzbeckstraße 45. Die Geschäftsleitung teilen sich Daniel Sester, Geschäftsführer Leitwerk Rechenzentren Appenweier/Lahr GmbH und "LINK2AIR" GmbH, und Jürgen Thoma, Geschäftsführer Leitwerk Rechenzentren Appenweier/Lahr GmbH und seit Oktober 2016 Bereichsleiter für Informationstechnologie im E-Werk Mittelbaden.

Dr. Ulrich Kleine, Vorstand E-Werk Mittelbaden, setzt auf Sicherheit: „In der stark wachsenden digitalen Welt ist nicht nur die Stromversorgung, sondern auch die sichere Aufbewahrung und Bereitstellung von Daten systemrelevant. Deshalb schaffen wir ein Angebot für unsere Region, Daten nach deutschen Datenschutzvorgaben sicher zu verwalten.“

Rico Siefermann, Vorstandsvorsitzender Novellus Holding AG: „Wir fokussieren uns fortwährend auf wachstumsstarke Felder mit überdurchschnittlichem Potenzial und entwickeln neue Services und Produkte. Mit Komplettlösungen vereinfachen wir die Geschäftsanwendungen unserer Kunden und bieten dabei höchstmögliche Sicherheit und Verfügbarkeit – in der Region, für die Region.“

Daniel Sester, Geschäftsführer Leitwerk Rechenzentren Appenweier/Lahr GmbH, unterstreicht den Mehrwert für die Region: „Als regionales IT-Systemhaus betreiben wir heute zwei Rechenzentren und kennen die damit verbundenen Herausforderungen. Egal ob Freelancer, mittelständisches Unternehmen oder Konzern, mit unseren individuell zugeschnittenen Angeboten aus unseren Rechenzentren oder aus dem Anbindungsportfolio der 'LINK2AIR' GmbH wissen wir um den IT-Bedarf der heimatlich verwurzelten und doch weltweit agierenden Unternehmen. Auch in Notfällen stehen jederzeit die helfenden Hände von Leitwerkfür die IT-Systeme der Kunden bereit.“

Jürgen Thoma, Geschäftsführer Leitwerk Rechenzentren Appenweier/Lahr GmbH: „Die Digitalisierung benötigt für die zu erwartenden Datenmengen sichere Häfen, sichere Transportwege und eine stabile und vor allem energieeffiziente Stromversorgung aus einer Hand. Unsere Kunden behalten die Souveränität über ihre Daten und ihre zentralen IT-Anwendungen und profitieren von einem energieeffizient ausgestatteten mit 100 Prozent Ökostrom betriebenen Rechenzentrum. Das schont nicht nur Ressourcen, sondern auch den Geldbeutel.“

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen