HC-Lahr will den Nachwuchs für den Hockeysport begeistern
Neue Akzente für die Jugendarbeit

Der HC-Lahr will mehr Kinder und Jugendliche gewinnen.
  • Der HC-Lahr will mehr Kinder und Jugendliche gewinnen.
  • Foto: Norbert Wilhelm
  • hochgeladen von Daniela Santo

Lahr (st). Im Mittelpunkt der neuen Ausrichtung des HC-Lahr steht eine engagierte, zukunftsgerichtete und erfolgreiche Jugendarbeit.

Dieses Ziel hat sich der neue Vorstand des HC-Lahr als oberste Maxime in die Statuten geschrieben und sogleich mit der Umsetzung begonnen. Damit in Zukunft jede Altersklasse in ausreichendem Maße besetzt werden kann, ist nahezu eine Verdoppelung der Jugendspieler nötig.
Mittlerweile werden wöchentlich Hockey-AGs an sechs Lahrer Grundschulen und zwei weiterführenden Schulen durchgeführt, um Jugendliche für den Hockeysport zu gewinnen und zu begeistern. Weitere Kooperationen sind an drei Lahrer Schulen geplant. Als zusätzlicher Baustein soll in Kürze ein Programm für Kindergartenkinder ab fünf  Jahren gestartet werden. Die Gründung einer Ballschule, deren Basis die „Heidelberger Ballschule“ ist, ergänzt diese Aufbauarbeiten. Diese beinhaltet eine Grundausbildung für Fünf- bis Achtjährige, mit der auf spielerische Art die allgemeinen Bewegungsgrundlagen mit Bällen gefördert werden und somit nicht allein auf den Hockeysport bezogen ist.

Beim diesjährigen Kinderfest in der Lahrer Innenstadt, Anfang Mai, nahm der HC-Lahr erneut mit großem Erfolg teil. Das Kleinfeld war während des gesamten Tages sehr gut von Kindern und Heranwachsenden besucht. Die ersten Kinderfest-Talente haben bereits ihre ersten Schnuppertrainingseinheiten auf dem Hockeyplatz absolviert, von denen einige nun sogar schon ins offizielle Clubtraining eingetreten sind.

Ein weiteres Highlight im Mai war der exklusive Torwart-Workshop mit Olympiasieger und Torwart-Coach Michael Knauth an Christi Himmelfahrt. Übungsleiter und Torleute wurden während dieses sehr lehrreichen Trainingstages anhand theoretischer Einführungen und verschiedener praktischer Übungen in die Abläufe eines vor allem vorausschauenden Torwartspiels eingeweiht.
Insgesamt sieht sich der neue HC-Lahr mit diesen ersten Schritten bereits auf einem guten Weg, um das anvisierte Ziel, in absehbarer Zeit die Anzahl der Jugendspieler im Verein zu verdoppeln und sich in besonderer Weise als Jugend-Ausbildungsverein zu etablieren, auch zu erreichen.

Autor:

Daniela Santo aus Lahr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.