Lautenbach - Freizeit & Genuss

Beiträge zur Rubrik Freizeit & Genuss

Der Panoramaweg bietet drei verschieden lange Strecken

Panoramaweg in Lautenbach
Abwechslungsreiche Ausblicke

Streuobstwiesen, Weiden, Wälder und natürlich besonders schöne Ausblicke – der Panoramaweg in Lautenbach macht seinem Namen alle Ehre. Über rund fünf Kilometer führt der gut ausgeschilderte Wanderpfad durch abwechslungsreiche Landschaften. Um das wunderschöne Panorama über das Renchtal auch ausgiebig genießen zu können, wurden zahlreiche Sitzgelegenheiten und eine Himmelsliege arrangiert. Zu Beginn geht es zunächst steil hinauf auf den Berg. Dann schlängelt sich der Weg meist eben oder mit nur...

  • Lautenbach
  • 24.07.20
Oliver König, Gasthof "Kreuz", Lautenbach

Rezept: Geschmorte Rehkeule mit Preiselbeeren
Feines aus dem Ofen

Das braucht's: 1 Rehkeule von 1,5 bis 2 kg (ohne Schlussknochen und Wadenbein)2 Karotten2 Zwiebeln1 kleine Stange Lauch1/2 kleiner Sellerie1,5 l Brühe oder Wildfond1 Ds Tomatenmark2 Schnapsgläser Cognac2 Schnapsgläser Essig1/2 l Spätburgunder RotweinSalzPfeffergemahlene Wacholderbeerengetrockneter ThymianKnoblauchpulverPflanzenfett oder Rapsöl zum AnbratenKartoffelmehl zum Abbinden der Soße1 Glas Preiselbeereneingekochte Birnenschnitzen So geht's: Die Rehkeule mit Salz, Pfeffer, Wacholder,...

  • Lautenbach
  • 27.09.19
Sven Kürschner, Ringhotel "Sonnenhof", Lautenbach

Rezept: Nougattartelette mit Haselnussgeist
Süßes für die Sinne

Das braucht's: Mürbteig: 100 g Mehl65 g Butter30 g Zucker1/2 EigelbLInsen zum BlindbackenNougatfüllung: 50 g Sahne50 g Milch50 g Crème fraîche50 g Rohrzucker3 Eigelb100 g heller Nougat3 cl HaselnussgeistFeigen: 6 Feigen300 ml Rotwein100 g RohrzuckerIngwerSternanisNelkenZimtstangeZitronenschale VanilleLavendeleis: 200 ml Sahne200 ml Milch40 g Glukose4 Eigelb75 g Zucker5 g getrockneter Lavendel1 cl Schwarzwald-Hochzeit-Likör So geht's: Für die eingelegten Feigen Rohrzucker karamellisieren und mit...

  • Lautenbach
  • 06.09.19
Hubert Busam, Gasthof "Zum Kreuz", Lautenbach

Rezept: Gebeizter Rehbraten aus der Keule
Leckeres Wildgericht

Das braucht's (sechs Personen): 1 Rehkeule ca. 2.500 g, Pfeffer, Salz, Spätburgunder Rotwein, ausgebeinte Knochen für Soße, Mehl, Gewürze Für die Beize: 5 l Wasser, 1 l 5%ger Tafelessig, 1 l Spätburgunder Rotwein, 1 mittlere Zwiebel, 1 mittlere Karotte, 1 Stange Lauch, ½ Sellerieknolle, 2 Knoblauchzehen – das Gemüse klein gehackt, 1 TL Pfeffer, 2 Nelken, 1 Lorbeerblatt, 1 TL Wachholderbeeren So geht's: Zutaten der Beize zusammenfügen und die Rehkeule über Nacht darin einlegen und darauf achten,...

  • Lautenbach
  • 07.10.17

Beiträge zu Freizeit & Genuss aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.